-- Anzeige --

150 Jahre: Opel feiert Firmenjubiläum bescheiden

Firmenjubiläum in der Absatzkrise: Den Opelanern ist derzeit nicht recht nach Feiern zumute.
© Foto: Thomas Lohnes/dapd

Anlässlich seines 150-jährigen Bestehens betont der Autobauer seine Wurzeln. An den Standorten der elf europäischen Werke und am Entwicklungszentrum Turin werden regionale Feste veranstaltet.


Datum:
23.08.2012
2 Kommentare

-- Anzeige --

Opel feiert das 150-jährige Bestehen des Unternehmens vergleichsweise bescheiden. Die Tochter des US-Konzerns General Motors (GM) richtet an den Standorten ihrer elf europäischen Werke und am Entwicklungszentrum Turin regionale Feste aus. Das Rüsselsheimer Stammwerk öffnet beispielsweise am 22. September seine Pforten für Fans und die Familien der Beschäftigten.

Man wolle unterstreichen, wie stark das Unternehmen in seinem Umfeld gewachsen sei, teilte Opel mit. Es solle ein Fest mit der Region für die Region werden, an dem sich auch zahlreiche Vereine und Verbände beteiligten.

Weit pompöser hatte Opel sein 125-jähriges Bestehen im Jahr 1987 gefeiert. Als Festredner im Rüsselsheimer Theater hatte der damalige Kanzler Helmut Kohl (CDU) bei den Unternehmen größere Ausbildungsanstrengungen eingefordert und die Einführung bleifreien Normalbenzins angekündigt. Der damalige Opel-Chef Horst W. Herke hatte den Kanzler in einem Opel Torpedo aus dem Jahr 1911 abgeholt.

Laut Familienchronik war Firmengründer Adam Opel am 23. August 1862 nach fünfjähriger Gesellenwanderschaft in seine Heimat Rüsselsheim zurückgekehrt. Anschließend begann er in der väterlichen Schlosserwerkstatt mit dem Bau von Nähmaschinen. Später kamen Fahrräder, Motorräder und nach Adam Opels Tod auch Automobile hinzu. Das Unternehmen entwickelte sich schnell zu einem der größten Autohersteller in Europa und gehört seit 1929 zum US-Konzern General Motors (GM).

Sondermodelle sorgen für Irritationen 

Das Firmenjubiläum zum 150-jährigen Bestehen hat bei einigen Opel-Fans für Stirnrunzeln gesorgt, weil erst 1999 Sondermodelle zum 100. Opel-Geburtstag herausgekommen waren. Doch damals wurde nur der Beginn der Autoproduktion zum Anlass einer Marketing-Aktion genommen. (dpa/rp)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Thommy K

23.08.2012 - 12:38 Uhr

Ich vermisse bei der objektiven Berichterstattung über die Marke Opel den redaktionellen Hinweis , das VW gewaltig aufholt und bis 2015 Älter sein wird , weil die Märkte in China und Nordamerika ja mit dazugerechnet werden ...


Roland G.

24.08.2012 - 09:26 Uhr

Opel hat nicht nur 1999 Sondermodelle zum 100 Geburtstag der Autoproduktion verkauft, sonndern auch 2009 und 2010 zum 110. und 111. Jubiläum, falls dass schon jemand vergessen hat. Fakt bleibt aber das Opel nach Daimler und vor Skoda das 2. Autobauende Unternehmen der Welt ist. Der Vergleich von Thommy K mit VW bezüglich des "schneller alterns" ist mathematisch amüsant. Viel Glück Euch Opelanern, den Turnaround zu schaffen. Wir brauchen auch weiterhin einen so innovativen Wettbewerber im Markt!


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.