-- Anzeige --

75 Jahre Toyota: Vom Webstuhl-Produzenten zum VW-Rivalen

Wie kaum ein anderes Unternehmen Japans verkörpert Toyota den Stolz der Industrie des Landes.
© Foto: Imago/AFLO

Wie kaum ein anderes Unternehmen Japans verkörpert Toyota den Stolz der Industrie des Landes. Nach heftigen Rückschlägen ist der vor 75 Jahren gegründete Konzern das Maß aller Dinge in der Autoindustrie.


Datum:
28.08.2012
Autor:
<br>Von Lars Nicolaysen, dpa
1 Kommentare

-- Anzeige --

Es begann alles mit einem Webstuhl. Ende des 19. Jahrhunderts entwickelt der Japaner Sakichi Toyoda einen automatisierten Webstuhl und legt damit zunächst den Grundstein für die Massenproduktion im Textilgeschäft. Als der Inhaber der Webstuhlfabrik Toyoda Automatic Loom Inc dann auch noch einen Mechanismus erfand, der die Maschine stoppte, wenn ein Faden riss, legte er das Fundament für das legendäre Toyota-Produktionssystem. Das neue Gerät konnte sich mit der britischen Konkurrenz messen, weil es länger hielt, leichter zu bedienen und vor allem billiger war.

Früh erkannte Toyoda die künftige Bedeutung des Automobils. Sein Sohn Kiichiro Toyoda begann zunächst mit einem kleinen Team an der Entwicklung eines eigenen Motorenkonzepts. 1935 entstand die erste Maschine, die zur Produktion des ersten Automodells A-1 und des GG Trucks diente. Am 28. August 1937 hob Kiichiro dann offiziell die Toyota Motor Corporation aus der Taufe – der Beginn des Aufstiegs zu einem der größten und erfolgreichsten Autokonzerne der Welt.

Anstelle des Familiennamens Toyoda entschied man sich für den Namen Toyota, was die Aussprache vereinfachen und den Beginn eines neuen Abschnitts in der Firmengeschichte zum Ausdruck bringen sollte. Zudem schreibt sich Toyota im Silbenalphabet Katakana mit acht Strichen, eine Zahl, die in Japan als Glückszahl gilt. Doch es war nicht allein Glück, das Toyota zum Erfolg führte. Toyodas Philosophie verlangte, nur die besten Materialien zu verwenden, genauestens auf sorgfältige Verarbeitung zu achten und die Produktionssysteme ständig zu verbessern.

Innovation, Effizienz und Veränderung

Bis in die 60er Jahre hatte die dominierende amerikanische Autoindustrie die wachsende Konkurrenz aus Asien unterschätzt. In den 80er Jahren begannen dann nicht nur amerikanische Unternehmen, sondern auch europäische, die Methoden von Toyota zu übernehmen. 2008 überholte Toyota General Motors (GM) als weltgrößter Autobauer. Toyota wurde zum Maß aller Dinge – nicht von ungefähr: Hohe Innovation, "kaizen", die Philosophie der "ewigen Veränderung", Effizienz und Kostenabbau, Just-in-time-Produktion.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Thommy K

28.08.2012 - 15:20 Uhr

Beim Blick nach vorn , kann es nicht schaden auch mal in den Rückspiegel zu schauen und KIA und Hyundai nicht aus dem Auge zu verlieren ...


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.