-- Anzeige --

Berichte: Daimler interessiert an MV Agusta

Daimler hat laut Medienberichten Interesse an einem Einstieg beim italienischen Motorradhersteller MV Agusta.
© Foto: MV Agusta

Medienberichten zufolge planen die Stuttgarter eine Beteiligung an dem Motorradhersteller, bei dem ein teilweiser Börsengang bevorstehen könnte. Daimler wollte die Angaben nicht kommentieren.


Datum:
11.07.2014
2 Kommentare

-- Anzeige --

Daimler hat laut Medienberichten Interesse an einem Einstieg beim italienischen Motorradhersteller MV Agusta. Wie das "Handelsblatt" (Freitag) schreibt, prüfen die Stuttgarter eine Beteiligung an dem Unternehmen, bei dem ein teilweiser Börsengang bevorstehen könnte. Auch die "Börsenzeitung" hatte über das Thema berichtet. Daimler wollte die Angaben nicht kommentieren.

Den Informationen der Zeitungen zufolge soll Daimlers Tuning-Tochter AMG mit den Italienern eine Allianz schließen. Rivale Audi hat mit Ducati bereits einen anderen großen italienischen Motorradbauer unter seinem Dach. Auch BMW verkauft unter seiner Hausmarke Motorräder.

Gegen eine mögliche Beteiligung spricht allerdings, dass Daimler zuletzt die Strategie verfolgte, sich von Randaktivitäten zu trennen und stattdessen verstärkt ins Kerngeschäft des Autobauers zu investieren. So waren die Stuttgarter bei Airbus (früher EADS) ausgestiegen und stoßen auch ihre Anteile am Motorenbauer Rolls-Royce Power Systems (früher Tognum) ab. Zwar kamen inzwischen auch Anteile am Nobelhersteller Aston Martin hinzu - diese bekam Daimler allerdings im Gegenzug für eine Motorenkooperation mit den Briten. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


A.Taler

14.07.2014 - 08:05 Uhr

Na wenn das keine News sind. Bereits in den 90ern wurde mehrfach spekuliert wann Daimler in den Motorradmarkt einsteigt. Nun also MV Agusta eine Marke mit Tradition aber kaum Marktanteil. Nachdem Harley Davidson sich von MV Agusta getrennt hat wird Daimler mit Sicherheit Erfolg haben ... erinnert aber eher an Chrysler und die Vernunftsehe die nach Jahren wieder geschieden wurde. Vielleicht ist aber auch nur ein wenig Geld übrig welches bei den Mitarbeitern eingespart wurde. Manchmal sind alte Sprichworte nicht die schlechtesten ... "Schuster bleib bei deinem Leisten.


Detlef Rüdel

14.07.2014 - 09:21 Uhr

Diversifikation, heißt das Zauberwort. Was spricht dagegen, sich an dieser Edelmarke zu beteiligen? VW hat es vor gemacht, mit dem Kauf von Ducati. Eine MV-Agusta ist ein Ferrari-Bentley auf zwei Rädern. Ich hätte nichts dagegen, wenn in Zukunft dieser Edelrenner auch im Showroom der Mercedes-Benz Partner steht. Es spricht darüber hinaus ein zusätzliches Kundenpotential an, aber auch der Mercedesfahrer kann sich ggf. mit diesen Gedanken beschäftigen, hier evtl. schwach zu werden. VW wird es uns ggf. in kürze beweisen, wenn die ersten VW-Partner auch eine Ducati verkaufen und darüber zusätzlichen Ertrag generieren.


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.