-- Anzeige --

GfK-Umfrage: Großes Interesse an Elektroautos

Mit Modellen wie dem Zwizy hat sich Renault den Status der bekanntesten Marke für E-Fahrzeuge in Deutschland erarbeitet.
© Foto: Renault

60 Prozent der Deutschen haben sich bereits im Detail mit der E-Mobilität befasst, jeder Vierte zieht beim nächsten Kauf einen Stromer in Betracht. Und für Renault zahlt sich die Pionierarbeit aus.


Datum:
02.04.2013
1 Kommentare

-- Anzeige --

Elektroautos genießen in Deutschland einen besseren Ruf als bislang angenommen. Laut einer Verbraucherumfrage der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) zieht mittlerweile jeder vierte Bundesbürger beim nächsten Autokauf einen Stromer in Betracht. 60 Prozent haben sich mit dem Thema E-Mobilität ausführlich befasst – vor allem die 45- bis 59-Jährigen zeigen großes Interesse (63 Prozent).

Zehn Prozent der Befragten sind ein Elektroauto bereits Probe gefahren. Gelobt wird dabei die flotte Beschleunigung aus dem Stand und die gleichmäßige Leistungsentfaltung. Überraschende Kritik: Einige Frauen stören sich am fehlenden Motorengeräusch.

Als wichtigstes Kaufkriterium nennt jeder zweite Umfrageteilnehmer ein flächendeckendes Netz von Ladestationen (50 Prozent). Es folgen Anschaffungspreise auf dem Niveau vergleichbarer Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor sowie eine alltagstaugliche Batteriereichweite. Die Hälfte ist bereit, mehr als 25.000 Euro für ein E-Auto auszugeben.

Öko-Aspekte vorrangig

Gründe für den Wechsel auf die Batteriekraft sind vor allem Umweltaspekte und der Wunsch nach nachhaltiger Mobilität. Für jüngere Zielgruppen stehen die geringen Betriebskosten im Vordergrund. Generell sehen die meisten Teilnehmer Elektrofahrzeuge "als sinnvolle Ergänzung für ihr Mobilitätsbedürfnis und als umweltschonenden sowie praktischen Zweitwagen".

Die GfK hatte mehr als 1.000 Bundesbürger befragt. Auftraggeber der Studie war Renault. Der französische Autobauer sieht sich als Pionier der Elektromobilität sieht und hat inzwischen vier Serienmodelle im Angebot. In der Untersuchung wird Renault auch als die bekannteste Marke für Elektrofahrzeuge in Deutschland genannt. Favorit ist der Zweisitzer Twizy (30 Prozent), vor Kangoo Z.E. und dem neuen Zoe.

Der deutsche Markt für Elektrofahrzeuge ist noch klein. 2012 gab es hierzulande 3.741 Neuzulassungen – ein Viertel davon waren Renault-Modelle. (rp)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Heinz Kretschmer.

02.04.2013 - 18:06 Uhr

...der Verein leistet Info(Werbung)ohne Relevanz für den Handel! Hat dieser Un....etwas in einer Fachpublikation zusichern? Sagen die Kriterien etwas konkretes? Heinz M Kretschmer


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.