-- Anzeige --

Globale Automärkte: Asien und Amerika weiter im Aufwind

In den USA, in Japan, Russland und Indien konnte die Automobilindustrie im März zweistellige Zuwachsraten verbuchen.
© Foto: arsdigital.de - Fotolia

In den USA, China, Japan, Indien und Russland verbuchten die Hersteller im März zweistellige Zuwachsraten. Problematisch entwickelten sich die Märkte in Europa und Brasilien.


Datum:
18.04.2012
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Westeuropa bleibt das Sorgenkind der weltweiten Autokonjunktur. Dagegen legen die boomenden Märkte in Asien weiter zu. Auch der US-Markt feiert weiter ein Comeback. Dies stützt auch die Nachfrage der deutschen Autobauer, die in Übersee stark vertreten sind und dort im März zweistellige Zuwachsraten verbuchten, wie der Verband der Automobilindustrie (VDA) jetzt in Berlin mitteilte.

In den USA hellte sich die wirtschaftliche Entwicklung auf. Die Folge: Der Light-Vehicles-Markt (Pkw und leichte Nutzfahrzeuge) erzielte das beste März-Ergebnis seit 2007: Mit 1,4 Millionen verkauften Einheiten wuchs der Markt um 13 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Die deutschen Hersteller erhöhten laut VDA im bisherigen Jahresverlauf ihren Absatz um mehr als 23 Prozent, wodurch ihr Marktanteil um 0,6 Punkte auf 7,9 Prozent zulegte. Insgesamt stieg der US-Markt im ersten Quartal um 13 Prozent auf 3,46 Millionen Fahrzeuge.

Der chinesische Pkw-Markt wuchs im März um fünf Prozent auf knapp 1,16 Millionen Autos. Besonders beliebt waren SUV und MPV (Multi Purpose Vehicles). Der Gesamtmarkt blieb im ersten Quartal mit 3,13 Millionen verkauften Einheiten auf dem sehr hohen Vorjahresniveau. In Indien wurden mit 292.100 Pkw 21 Prozent mehr Autos als vor einem Jahr verkauft. Es war der fünfte Monat mit einem Absatzplus in Folge. Im ersten Quartal 2012 wuchs der Markt um 15 Prozent auf 814.100 Neuzulassungen zu.

Der japanische Pkw-Markt profitieret von dem hohen Nachholbedarf und staatlichen Unterstützungsmaßnahmen und stieg den sechsten Monat in Folge mit hohen zweistelligen Zuwachsraten: Um mehr als drei Viertel (76 Prozent) kletterten die Verkäufe im März (640.900 Fahrzeuge). In den ersten drei Monaten 2012 lag das Absatzvolumen mit 1,45 Millionen Exemplaren um die Hälfte über dem Niveau des Vorjahreszeitraums.

Der russische Light Vehicles-Markt entwickelt sich weiterhin erfreulich – mit plus 13 Prozent auf 252.800 Einheiten im März. Im Auftaktquartal schlugen die Händler 19 Prozent mehr Fahrzeuge los als im Vorjahreszeitraim (614.300 Einheiten). Der Marktanteil der deutschen Konzernmarken liegt dem Verband zufolge seit dem letzten Monat erstmals über einem Fünftel (20,6 Prozent; Vorjahr: 15,7 Prozent).

Brasilien schwächelt

Auf dem brasilianischen Markt sank die Nachfrage nach Autos und leichten Nutzfahrzeugen im März um zwei Prozent auf 283.800 Einheiten. In den ersten drei Monaten lagen die Neuzulassungen ein Prozent unterhalb des Vorjahres (772.300 Einheiten). Die deutschen Konzernmarken waren robuster aufgestellt als der Gesamtmarkt, sie konnten im März das gute Vorjahresniveau halten und verkauften knapp 59.600 Stück. Ihr Marktanteil beträgt im ersten Quartal mehr als ein Fünftel (21,1 Prozent). (se)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.