-- Anzeige --

Kurz gemeldet: Branchensplitter

Das Comeback alter Regionalkürzel auf Auto- Nummernschildern in Deutschland kommt voran.
© Foto: Mario Vedder/ddp

Nach Patentstreit frostige Stimmung zwischen VW und FAW / Zeitung: Bund genehmigt knapp 100 alte Auto-Kennzeichen / Autogas: Längere Steuererleichterungen gefordert


Datum:
14.11.2012
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Streit um möglicherweise gestohlene Patente stellt einem Bericht zufolge die Beziehung zwischen Volkswagen und dem chinesischen Partner First Automotive Works (FAW) auf eine harte Probe. Das Wirtschaftsmagazin "Capital" (Donnerstag) schreibt, die Verhandlungen über eine Zusammenarbeit über das Jahr 2016 hinaus seien ins Stocken geraten. VW hielt am Mittwoch dagegen, nach mehr als 20 Jahren erfolgreicher Kooperation wollten beide Seiten die Laufzeit des Gemeinschaftsunternehmens verlängern. Nach Medienberichten soll FAW Konstruktionspläne für VW-Getriebe gestohlen haben, um diese ohne Rücksprache selbst zu fertigen. Laut "Capital" wollen sich die Chinesen außerdem nicht darauf einlassen, dass die Deutschen ihren Anteil an dem Joint Venture von derzeit 40 auf bis zu 50 Prozent erhöhen. (dpa)


Das Comeback alter Regionalkürzel auf Auto- Nummernschildern in Deutschland kommt voran. Zwei Wochen nach Inkrafttreten der Rechtsgrundlage hat das Bundesverkehrsministerium nach Informationen der "Saarbrücker Zeitung" fast 100 alte Kürzel genehmigt. Für Sachsen gebe es 45 Genehmigungen, für Thüringen 20 und Nordrhein-Westfalen 11, berichtet die Zeitung in ihrer Mittwoch-Ausgabe. Für Niedersachsen seien 8 und für Rheinland-Pfalz 6 alte Kürzel wieder zugelassen, für Schleswig-Holstein nur eins. Seit 1. November können Länder beim Bund Buchstabenkombinationen wieder beantragen, die bei Gebietsreformen weggefallen waren. (dpa)


Der Deutsche Verband Flüssiggas (DVFG) hat eine Verlängerung der im Energiesteuergesetz festgeschriebenen steuerlichen Begünstigung von Autogas (LPG) über das Jahr 2018 hinaus gefordert. Gerade alternative Kraftstoffe könnten nur mit zusätzlichen Anreizen gegenüber konventionellen Kraftstoffen wettbewerbsfähig bleiben, erklärte Vorstandsmitglied Markus Eder. Konkret fordert der Verband eine Verlängerung der Energiesteuerermäßigungen für Autogas bis 2025. Laut einer neuen Studie wird bei der Verwendung von LPG im Vergleich zu Benzin 15 Prozent weniger CO2 (Well-to-wheel) emittiert. Schon heute würden Autogas-Fahrzeuge jährlich rund 300.000 Tonnen CO2 einsparen. (ng)


Meinautohaus.de startet mit einer Seminarreihe in das neue Jahr. An vier Terminen erhalten jeweils maximal zehn Autohändler kostenlos Handlungsempfehlungen für den richtigen Einsatz der Website als Vertriebsinstrument. Inklusive ist auch ein kostenloser Website-Check für jedes teilnehmende Unternehmen. Die Seminare finden am 24. Januar 2013 in Hannover, am 25. Januar in Düsseldorf/Köln, am 29. Januar in Frankfurt sowie am 30. Januar in Stuttgart, jeweils von 10 bis 18 Uhr, statt. (rp)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.