-- Anzeige --

Management: PSA formiert Führung in Deutschland neu

Der deutsche PSA-Markenchef Albéric Chopelin will mit seinem neuen Direktorenkomittee eine "offensivere und damit noch effizientere Marktbearbeitung" erreichen.
© Foto: PSA Peugeot Citroën

Peugeot Citroën stellt die personellen Weichen für die Zukunft. Ab 2015 gibt es auch einen Direktor für die Marke DS. Sieben Manager haben übergreifende Kompetenzen.


Datum:
16.12.2014
1 Kommentare

-- Anzeige --

Peugeot Citroën Deutschland gleicht die Führungsstruktur an die Management-Aufstellung des französischen Mutterkonzerns PSA an. Unter der Führung des neuen Generaldirektors Albéric Chopelin (38) wird es ab dem 1. Januar 2015 neben den Verantwortlichen für die Marken Peugeot, Citroën und – neu – DS sieben Direktoren mit markenübergreifenden Zuständigkeiten geben.

"Mit dieser Struktur bewahren wir die Eigenständigkeit der drei Marken, schaffen aber gleichzeitig kürzere Entscheidungswege und zusätzliche Synergien", sagte Chopelin laut einer aktuellen Mitteilung. Ziel sei es, "rasch zu einer offensiveren und damit noch effizienteren Marktbearbeitung zu kommen".

Peugeot und Citroën entwickeln sich derzeit unterschiedlich auf dem deutschen Automarkt. Während die Löwenmarke laut AUTOHAUS Neuzulassungsdatenbank per November 2014 mit 50.402 Einheiten leicht unter Vorjahr liegt (minus 1,6 Prozent), kann Citroën deutlich um 5,9 Prozent auf 48.474 Pkw zulegen.

Das neue Führungsteam von PSA Deutschland im Detail: Auf Markenebene fungiert Rick Hermanns (40) als Geschäftsführer der Peugeot Deutschland GmbH. Der Niederländer ist erst seit Dezember im Amt (wir berichteten). Sein Kollege beim Schwesterfabrikat Citroën bleibt Holger Böhme. Neu an Bord ist Nicolas Perrin. Der 45-Jährige soll den Aufbau der Premiummarke DS auf dem hiesigen Markt voranbringen.

Neue Aufgaben bekommt Christof Blank (45). Der bisherige Direktor Zentralbereiche ist ab dem kommenden Jahr markenübergreifend für den Bereich Personal in Deutschland, Österreich und der Schweiz verantwortlich. Johannes Albrecht, zuletzt für Netzentwicklung, Schulung und Qualität zuständig, rückt dagegen wieder in das zweite Glied und soll Blank beim Thema Changemanagement unterstützen.

Citroën-Mitarbeiter steigen auf

Um Qualität und Netzentwicklung kümmert sich künftig Gunnar Gräwe (42). Der langjährige Citroën-Mitarbeiter ist damit neu in der Direktoren-Riege von PSA Deutschland. Das gilt auch für Stephan Lützenkirchen (46). Der PR-Chef von Citroën übernimmt die Direktion Kommunikation und externe Beziehungen.

Keine Veränderungen gibt es in den anderen markenübergreifenden Bereichen: Olivier Ferry (47, B2B und Gebrauchtwagen), Helene Krupp (46, Neuwagenplanung und Logistik), Thierry Pittet (59, Finanzen und Controlling) sowie Bas Viveen (44, Teile und Service). Zum erweiterten Topmanagement gehören zudem Sabine Schaaf (49), die die deutsche Niederlassung der Banque PSA Finance SA leitet, und Joël Gorin (51), Geschäftsführer der Retailsparten Peugeot Commerce GmbH und Citroën Commerce GmbH. (rp)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Marc

16.12.2014 - 15:03 Uhr

Das nackte Chaos scheint in Köln zu reagieren. Aktionismus pur...Mitarbeiter und Händler sagen "Rette sich wer kann". Ich denke PSA wird in Kürze Geschichte sein...


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.