-- Anzeige --

"Motorworld": München bekommt Oldtimer-Forum

Die "Motorworld München" startet zum Jahreswechsel 2016/17.
© Foto: Freimann Besitz GmbH

Für 75 Millionen Euro wird das ehemalige Ausbesserungswerk der Bahn zu neuem Leben erweckt. Die "Motorworld München" im Norden der Landeshauptstadt startet zum Jahreswechsel 2016/17.


Datum:
23.06.2015
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Das ehemalige Ausbesserungswerk der Deutschen Bahn in München wird nach jahrelangen Diskussionen einer neuen Bestimmung zugeführt. Zum Jahreswechsel 2016/17 soll in einem Teil der Lokhalle ein Forum für "Liebhaber hochwertiger Fahrkultur" und zugleich eine Event-Location entstehen, wie der Initiator und Investor Freimann Besitz Ende vergangener Woche mitteilte. Zu den weiteren Projektpartnern gehören CA Immo Deutschland, die Baumarktkette Bauhaus sowie MW Facility- und Centermanagement.

Die Beteiligten hatten bereits vor vier Jahren versucht, die größte freitragende Halle Süddeutschlands aus ihrem Dornröschenschlaf zu wecken. Doch Lokalpolitiker bremsten das Vorhaben zunächst. Nun scheint der Weg aber frei: Erst vor wenigen Wochen habe der Münchner Stadtrat die erforderliche Satzung des Bebauungsplans beschlossen, hieß es.

Das neue Mobilitätszentrum wird nach den Angaben unter dem Namen "Motorworld München" firmieren. Auf 35.000 Quadratmetern Nutzfläche sollen Händler von Oldtimern und Luxusautomobilen, Fachwerkstätten sowie Zubehör- und Accessoires-Shops angesiedelt werden. Geplant sind auf dem Areal auch Räumlichkeiten für Ausstellungen und Konferenzen, Büros, Restaurants, ein Drive-in-Baumarkt sowie ein Vier-Sterne-Hotel, teilweise mit aufwendig gestalteten Themenzimmern.

75-Millionen-Euro-Invest

Die denkmalgeschützte Halle im nördlichen Stadtteil Freimann war zwischen 1938 und 1942 im Bauhaus-Stil errichtet worden. Bis 1995 diente sie der Bahn zur Instandsetzung von Dampf- und später Elektrolokomotiven. Laut Betreiber soll die Außenfassade und die charakteristische Struktur des Ensembles komplett erhalten und aufwendig saniert werden. Kostenpunkt: rund 75 Millionen Euro.

Die Münchner Erlebniswelt wird der zweite Ableger des "Motorworld"-Konzepts nach Böblingen/Sindelfingen. Die "Motorworld Region Stuttgart" auf dem Gelände des ehemaligen württembergischen Landesflughafens hat sich zu einem Besucher-Magneten entwickelt. Seit der Eröffnung im Jahr 2009 kamen den Angaben zufolge rund sechs Millionen Gäste. Zu den Mietern dort gehören unter anderem die Autohäuser Alfred Gohm und Dörr. (rp)


Motorworld München

Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.