-- Anzeige --

Neustart: Ssangyong bekommt neuen Importeur

Für das Aussehen des neuen Kompakt-SUV Korando ist das renommierte italienische Designstudio Italdesign-Giugario verantwortlich.
© Foto: Ssangyong

Derzeit wird die Gründung der Ssangyong Motors Deutschland GmbH vorbereitet, der Neustart soll im vierten Quartal dieses Jahres erfolgen. Geplant ist ein Händlernetz mit 150 Standorten.


Datum:
21.09.2010
Autor:
<br>Von Doris Plate
1 Kommentare

-- Anzeige --

Der südkoreanische Automobilhersteller Ssangyong stellt sich auf dem europäischen Fahrzeugmarkt neu auf. Import und Vertrieb in Deutschland, Schweiz, Polen und den Benelux-Ländern werden deshalb momentan neu organisiert. Als offizieller Importeur in Deutschland wird in Zukunft das Automobilhandelsunternehmen Alcadis auftreten. Derzeit wird dazu die Gründung der Ssangyong Motors Deutschland GmbH mit Firmensitz im Großraum Köln vorbereitet, gestartet wird noch im vierten Quartal 2010.

Mit jährlich über 40.000 verkauften Neufahrzeugen ist Alcadis (Alcopa Car Distribution), eine 100-prozentige Tochterfirma der belgischen Handelsgruppe Alcopa, eines der größsten Automobilhandelsunternehmen Europas. Das belgische Familienunternehmen beschäftigt heute mehr als 1.600 Mitarbeiter. Der Jahresumsatz lag 2009 bei über einer Milliarde Euro.

Der Erfolg von Alcadis gründet sich vor allem auf die langjährige Erfahrung mit asiatischen Marken. So ist Alcadis heute nicht nur offizieller Importeur von Ssangyong für die Schweiz (seit 2004), sondern auch für Hyundai in der Schweiz, Belgien und Luxemburg. Darüber hinaus ist das Unternehmen Importeur für Suzuki in Belgien und Luxemburg sowie für Isuzu in den Benelux-Ländern und Polen.

"Der südkoreanische Vierradspezialist Ssangyong ist nach einigen turbulenten Jahren wieder auf einem erfolgreichen Weg. In Zukunft wird das Unternehmen zum indischen Autohersteller Mahindra gehören", teilte Matthias Sileghem, Managing Director von Alcadis in Belgien, mit. Von der Verbindung mit dem Marktführer für Geländewagen und Pick-ups in Indien verspricht sich Ssangyong viele positive Synergien.

Neuer Kompakt-SUV

Dass sich die koreanische Marke für den europäischen Markt einiges vorgenommen hat, lässt sich an der Entwicklung des neuen Korando erkennen. Für das Aussehen des Kompakt-SUV ist das renommierte italienische Designstudio Italdesign-Giugario verantwortlich. "Der Korando wird das beliebte Segment der kompakten, vielseitigen und benutzerfreundlichen SUV beleben", sagte Sileghem. Erhältlich ist der Korando zunächst mit einem neu entwickelten Zweiliter-Dieselmotor mit 129 kW / 175 PS. Es sollen aber möglichst schnell weitere Motorvarianten in Europa verfügbar sein.

Der neue SUV wartet nicht nur mit einem europäischen Styling sowie modernen und sparsamen Motoren auf, sondern auch mit der heute marktüblichen Wahl zwischen Front- und Allradantrieb. Neben dem Korando können deutsche Kunden in Zukunft auch die Modelle Rexton (Siebensitzer), Rodius und Actyon Sports ordern. Verkauf und Service der Ssangyong-Fahrzeuge sollen weiterhin einige der bereits bestehenden Händler übernehmen. "Wir planen aber zügig das Ssangyong-Händlernetz auszubauen", sagt Sileghem. Für einen optimalen Service sollen den Kunden in zwei Jahren etwa 150 Vertragshändler zur Verfügung stehen. "Zurzeit führen wir mit zahlreichen Autohäusern Verhandlungen", so Sileghem weiter, "die neuen Händler werden sich auf einen starken Partner verlassen können."

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Ralf Schulze

22.09.2010 - 09:09 Uhr

SsangYong die dritte! Man sagt ja immer Totgeglaubte leben länger, aber ob es der Marke SsangYong so ergehen wird wage ich doch sehr zu bezweifeln.Nach der ersten und zweite Pleite auf dem deutschen Markt dürfte das vertrauen der Kunden in die Marke ziemlich auf dem Nullpunkt angekommen sein.


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.