-- Anzeige --

November-Absatz: Deutschlands Automarkt auf Erholungskurs

Der drastische Rückgang der deutschlandweiten Pkw-Neuzulassungen der vergangenen Monate hat sich im November etwas verlangsamt.
© Foto: AHO-Montage

Der Absatzrückgang in den vergangenen Monaten hat sich im November verlangsamt. Mit 262.262 Neuzulassungen wurde das überhöhte Vorjahresergebnis lediglich um minus 6,2 Prozent unterschritten.


Datum:
02.12.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Nach dem dramatischen Absatzeinbruch in den vergangenen Monaten hat sich der deutsche Automarkt stabilisiert. Im November wurden 262.260 Personenwagen neu zugelassen und damit nur 6,2 Prozent weniger als im gleichen Monat des Vorjahres, wie das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) am Donnerstag mitteilte. Damit wurden sowohl im Oktober als auch im November die Zulassungszahlen von 2008 übertroffen, die noch nicht wegen der Abwrackprämie überhöht waren. Insgesamt kamen in den ersten elf Monaten 2,69 Millionen Autos neu auf die Straßen; für das Gesamtjahr rechnet das KBA mit 2,9 Millionen neuen Fahrzeugen.

"Auch im November verringern sich die monatlichen Marktrückgänge als Folge der Umweltprämie weiter. Nachdem deren Effekte im Dezember 2009 weitgehend abgeklungen waren, rechne ich in diesem Dezember damit, dass erstmals in 2010 ein positives Neuzulassungsergebnis erreicht werden kann", kommentierte Volker Lange, Präsident des Importeursverbandes VDIK.

Unter den Fabrikaten setzten Porsche, BMW, Mercedes und Audi im Berichtsmonat ihren Wachstumskurs fort. Die Zulassungen der deutschen Marken VW, Ford, Opel und Smart waren dagegen erneut rückläufig. Bei den  ausländischen Marken hatten Mitsubishi, Chevrolet und Subaru die  höchsten Zuwachsraten. Bei den Segmenten liegen die Geländewagen (plus 46,4 Prozent), die obere Mittelklasse (plus 35,5 Prozent) und die Sportwagen (plus 16,1 Prozent) weiterhin im Trend. Auch die Vans und die Mittelklasse erzielten ein leichtes Plus.

Gebrauchtwagenmarkt entwickelt sich günstig

Der Privatanteil lag im November mit 40,1 Prozent unter Jahresniveau (43,0 Prozent). Mit 46,0 Prozent erreichte der Diesel-Anteil bei den Neuwagen in diesem Jahr einen Höchststand. Der Euro 5-Anteil ist im November auf 87,1 Prozent angestiegen. Der durchschnittliche CO2-Ausstoß lag, wie schon im Oktober, erneut unter 150 Gramm (149,0 g/km).

Bei den gebrauchten Fahrzeugen ist in allen Bundesländern eine günstige Entwicklung zu beobachten. Mit insgesamt 601.786 Halterwechsel lag das Plus  (16,4 Prozent) deutlich über Jahresniveau. Bei den Pkw gab es mit 551.680 Besitzumschreibungen eine Zunahme um 18 Prozent. (dpa/se)

Weitere Informationen finden Sie zum Download unter diesem Artikel.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.