-- Anzeige --

NV200: Nissan will Londoner Taximarkt aufmischen

Mit dem "NV200 London Taxi" hat Nissan eine neue Vision der Londoner "Black Cabs" entwickelt.
© Foto: Nissan

Nach New York nehmen die Japaner den privaten Transportdienstleistungssektor einer weiteren Weltmetropole ins Visier. Der NV200 könnte künftig das Erbe der legendären "Black Cabs" antreten.


Datum:
10.08.2012
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Nach New York nimmt Nissan den Taximarkt einer weiteren Weltmetropole ins Visier: Mit dem "NV200 London Taxi" hat der Hersteller eine neue Vision der Londoner "Black Cabs" mit ihren 300.000 Passagieren pro Tag entwickelt. Das Fahrzeug soll im Vergleich zu aktuellen Taxi-Modellen effizienter und umweltverträglicher sein. Auch seien Tests eines rein elektrisch angetriebenen NV200 in Planung, teilte Nissan jetzt mit. Das dürfte ganz nach dem Geschmack von Londons Bürgermeister Boris Johnson sein, der die Luftqualität seiner Stadt deutlich verbessern will.

Johnson begrüßte jedenfalls das Nissan-Engagement – ebenso wie Behinderten-Verbände und die einflussreiche Londoner Taxifahrer-Vereinigung. Im privaten Transportdienstleistungssektor der britischen Kapitale sind die Japaner keine Unbekannten. Das legendäre LTI FX4 "Fairway" Black Cab trieb zwischen 1989 und 1997 ein 2,7-Liter-Diesel des Herstellers an.

Das neue NV200 London Taxi hat Nissan nach eigenen Angaben von innen nach außen entwickelt, um Passagieren – insbesondere auch Menschen mit eingeschränkter Mobilität – größtmöglichen Komfort in einem üppig geschnittenen Innenraum zu bieten. Es basiert auf dem Kompaktvan NV200, der seit seiner Markteinführung Ende 2009 in 40 Ländern mehr als 100.000 Kunden gefunden hat.

Variabler Innenraum – ohne Beifahrersitz

In der Taxi-Version bietet der NV200 Platz für fünf Passagiere: Drei nehmen auf der Rückbank Platz, für zwei weitere Mitfahrer stehen herunterklappbare Sitze entgegen der Fahrtrichtung zur Verfügung. Die Rückbank ist verschiebbar. Das schafft Raum etwa für Rollstühle. Der Beifahrersitz entfällt, hier lässt sich weiteres Gepäck unterbringen. Ein weiteres Merkmal sind die seitlichen Schiebetüren, die einen bequemen Ein- und Ausstieg ermöglichen. Zudem erhöhen sie die Sicherheit von Fußgängern und Radfahrern, weil die Türen nicht plötzlich zur Seite aufschwingen können. Ein Glasdach gibt den Blick nach oben frei.

Auch bei den Betriebskosten hat das NV200 London Taxi gegenüber den derzeit eingesetzten Fahrzeugen die Nase vorn. Laut Hersteller unterbietet das mit einem 1,5-Liter-Dieselmotor mit Sechsgang-Schaltgetriebe ausgerüstete Fahrzeug mit einem Verbrauch von 53,3 Meilen pro Gallone (umgerechnet 5,3 Liter/100 km) die effizienteste Version des aktuellen TX4 um die Hälfte. Der Kohlendioxidausstoß beläuft sich auf lediglich 138 g/km, während der TX4 209 g/km CO2 emittiert. Zudem weist das Nissan-Taxi erheblich niedrigere Stickoxid- und Partikelemissionen auf.

Einen noch größeren Einfluss auf die Verbesserung der Londoner Luftqualität hätte eine elektrische Version. Derzeit führt Nissan mit den Verantwortlichen Gespräche über weitere Investitionen in die erforderliche Lade-Infrastruktur. (mid/tl)


Nissan NV200 London Taxi

Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.