-- Anzeige --

PSA Deutschland: Neue Struktur für B2B-Team

Olivier Ferry steht weiter an der Spitze der PSA-Direktion Businesskunden, Nutzfahrzeuge und Gebrauchtwagen.
© Foto: PSA Deutschland

Damit Peugeot, Citroën und DS im umkämpften Flottenmarkt mehr reißen, stellt sich die Direktion Businesskunden, Nutzfahrzeuge und Gebrauchtwagen effizienter auf.


Datum:
16.07.2015
5 Kommentare

-- Anzeige --

PSA Deutschland stellt die Direktion Businesskunden, Nutzfahrzeuge und Gebrauchtwagen neu auf. Mit einer effizienteren Struktur sollen sich die drei Marken Peugeot, Citroën und DS Automobiles "dauerhaft als feste Größe auf dem deutschen Firmenkundenmarkt etablieren", wie Spartenchef Olivier Ferry am Donnerstag in Köln mitteilte. Helfen sollen auch eine verbesserte Kundenansprache, spezifische Services durch spezialisierte Händler und die strategische Zusammenarbeit mit wichtigen Leasinggesellschaften.

Die B2B-Direktion unter Führun von Ferry (47) setzt sich aus folgenden Abteilungen zusammen. Seit 1. Juni 2015 fungiert Mike Tassner (48), zuvor Key Account Manager PSA, als Abteilungsleiter Key Account. Insgesamt sieben Key Account Manager betreuen die Fuhrparkmanager der Unternehmen. Harald Mondt (43), zuvor für den Bereich B2B und Gebrauchtwagen bei Citroën Deutschland zuständig, verantwortet nun die Abteilung Leasing und Autovermieter.

Friedhelm Bock (52) bleibt an der Spitze der Abteilung Gebrauchtwagenmanagement/Remarketing. Leiter Flottengeschäfte/Nutzfahrzeuge ist nun Alexander Kaiser (39), der bisher den Bereich Nutzfahrzeuge und Sonderlösungen bei Peugeot Citroën Deutschland verantwortete.

Darüber hinaus hat Citroën Deutschland Timo Strack (40) zum neuen Leiter B2B, Nutzfahrzeuge und Gebrauchtwagen ernannt. Bei der Schwestermarke Peugeot übernimmt Carsten Schopf (40) diese Aufgabe. Beide Manager berichten an die jeweiligen Geschäftsführer Holger Böhme bzw. Rick Hermanns. (rp)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


MK

17.07.2015 - 09:36 Uhr

Ich bin mal gespannt, wann sich die beiden Marken wieder auseinanderdividieren?Könnte mir vorstellen, dass wir das in nicht allzu weiter Ferne miterleben dürfen. Natürlich dann auch wieder einhergehend mit den tollsten Argumenten und Synergieeffekten und Arbeitsplatzabbau und, und, und... Bin weiter gespannt, was dann mit der völlig überflüssigen Marke DS passiert?


Autojo

17.07.2015 - 12:34 Uhr

Ich frage mich, warum immer wieder neue Vertriebswege neu erfunden werden? Zweifelsohne hat die PSA Absatzprobleme, im Privat- und Fleetsektor, aber die Zielgruppen der Käufer sollten schon getrennt sein. (Siehe VW Konzern ). Fraglich ist auch, ob sich eine dritte Submarke wie DS wirklich das Portfolio nachhaltig erweitern wird oder in ein paar Jahren wieder in der Versenkung verschwindet


Kurt Hoffmann

17.07.2015 - 13:44 Uhr

"Warum immer wieder Vertriebswege neu erfunden werden?" fragt mein Vorredner. Meine Antwort: Als Arbeitsbeschaffungsmaßnahme in den Zentralen der Importeure und Hersteller! Es wird kein Auto mehr verkauft als vor der Erfindung!


Michael Kühn

17.07.2015 - 19:34 Uhr

mit einem respektvollem Gruß an die Kommentatoren, diese Gedanken erfreuen mich richtig, weil einfach eindeutige "???" in den Raum gestellt werden. MK


Teilefuzzi

18.07.2015 - 18:04 Uhr

Immer mehr Generäle, keine Soldaten mehr.


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.