-- Anzeige --

Rekordquartal: Audi-Absatz wächst zweistellig

In China distanzierte Audi die Premium-Konkurrenz im ersten Quartal deutlich.
© Foto: Audi

Von Januar bis März verkaufte der Ingolstädter Autobauer weltweit 346.100 Autos – so viele wie noch nie in einem ersten Quartal. Treiber war vor allem der chinesische Markt.


Datum:
10.04.2012
2 Kommentare

-- Anzeige --

Dank der enormen Nachfrage in China hat Audi das beste Quartal der Unternehmensgeschichte eingefahren. Von Januar bis März verzeichnete der Autobauer einen Absatzsprung um 10,8 Prozent auf 346.100 verkaufte Autos, wie der Konzern am Dienstag in Ingolstadt mitteilte. "Wir sind sehr erfolgreich in das Jahr 2012 gestartet und erwarten auch für die kommenden Monate kontinuierliches Wachstum", sagte Vertriebsvorstand Peter Schwarzenbauer. Treiber seien die soeben in China eingeführte verlängerte A6-Limousine und der neue A3 in der zweiten Jahreshälfte.

Das Tempo erhöhte sich im März: Der Absatz legte um gut 14 Prozent zu auf 143.500 Autos – so viele wie noch nie zuvor in einem Monat. Auf allen wichtigen Märkten legte Audi zu – mit Ausnahme von Italien, wo der Absatz um 14,5 Prozent einbrach.

Auf seinem größten Absatzmarkt China dagegen ließ Audi die Konkurrenz im ersten Quartal mit einem Zuwachs von 40,5 Prozent auf mehr als 90.000 verkaufte Fahrzeuge weit hinter sich. BMW kam mit einem Plus von 37 Prozent auf gut 80.000 Fahrzeuge. Audi verkaufte in der Volksrepublik die vor Ort produzierten Modelle A4L, A6L und Q5 sowie die Luxuslimousine A8 am besten.

Südeuropa-Delle ausgebügelt

In den USA legte das Unternehmen im ersten Quartal um 16 Prozent auf rund 29.500 Fahrzeuge zu. In Deutschland verkaufte der Autobauer rund 58.000 Autos oder drei Prozent mehr als vor einem Jahr. Das half, die zum Jahresauftakt in Südeuropa entstandene Delle auszubügeln und den Absatz in Europa mit rund 186.500 Autos im Quartal fast stabil zu halten.

Im März stieg der Absatz in Deutschland um fast fünf Prozent, in Europa insgesamt dank Großbritannien und Russland sogar um sieben Prozent, in den USA um 18 Prozent und in China um 37 Prozent. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Stephan F.

10.04.2012 - 16:32 Uhr

*rofl* "In China distanzierte Audi die Premium-Konkurrenz im ersten Quartal deutlich." ...was ist denn dann für Sie das Distanzieren von BMW und Mercedes zu Audi, mit ihren "nur" 10.000 Einheiten zu BMW mit 30.000 Einheiten?? Überdimensional?? Überwältigend?? Ich erwarte gern auch ne Antwort, oder wird man zu AMS 2.0?


Stephan F

10.04.2012 - 19:53 Uhr

ps.in den USA natürlich!!


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.