-- Anzeige --

September: Mini beflügelt BMW-Absatz

Wieder auf der Überholspur: BMW
© Foto: BMW

Die Zahl der Auslieferungen stieg im vergangenen Monat weltweit leicht auf 122.353. Die Kleinwagensparte Mini legte dabei um fast zehn Prozent zu. Auch die Entwicklung der Kernmarke stimmt zuversichtlich.


Datum:
07.10.2009
1 Kommentare

-- Anzeige --

BMW hat im September erstmals in diesem Jahr den monatlichen Absatz gesteigert. Die Verkäufe stiegen im Vergleich zum Vorjahresmonat weltweit um 0,7 Prozent auf 122.354 BMW, Mini und Rolls-Royce, teilte das Unternehmen am Mittwoch in München mit. Dabei hat der weiß-blaue Konzern das Plus im September ausschließlich der britischen Tochtermarke Mini zu verdanken. Im September wurden 24.759 Mini ausgeliefert, 9,5 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Bei der Kernmarke BMW ging der Absatz dagegen um 1,2 Prozent auf 97.545 Stück zurück. Die drastische Talfahrt der vergangenen Monate konnte damit aber gestoppt werden. In den ersten neun Monaten 2009 lagen die Verkäufe von BMW knapp 16 Prozent unter dem Vorjahreswert. Insgesamt wurden weltweit 939.554 Autos ausgeliefert. Vertriebschef Ian Robertson versprach für den restlichen Jahresverlauf ebenfalls leichte Zuwächse. "Die Chancen stehen gut, dass wir dieses Jahr trotz der schwierigen gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen mit einem moderaten Absatzrückgang von nur zehn bis 15 Prozent gegenüber 2008 abschließen können." Die Hoffnungen ruhen u.a. auf dem neuen X1-Modell. Der kleine Geländewagen wird seit Anfang September im BMW Werk Leipzig produziert und steht von 24. Oktober an beim Händler. "Mit dem X1 wollen wir neue Kundengruppen ansprechen", sagte Personalvorstand Harald Krüger am Mittwoch vor Journalisten in Leipzig. Die Nachfrage sei bereits beachtlich. Die Tagesproduktion soll von derzeit 150 auf bis zu 300 Fahrzeuge steigen. Daneben werden in der Sachsen-Metropole drei 1er-Modelle sowie 3er-Limousinen montiert. Mit dem Serienstart des X1 laufen in Leipzig täglich aktuell 730 Autos vom Band – das ist nach Werksangaben Rekord. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Gerd Flentje

12.11.2009 - 16:14 Uhr

Es wäre schön, zu Wissen, wie viel Einheiten jeder Noch-Händler oder die Niederlassungen als 1. Ausstattung auf`´s Auge gedrückt bekommen, für´s Werk sind das dann "Verkäufe"


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.