-- Anzeige --

Ssangyong: Ambitionierte Pläne für 2016

© Foto: Bernd Dohrmann/AUTOHAUS

Ssangyong ist mit der Entwicklung auf dem deutschen Markt zufrieden. Der koreanische SUV-Spezialist baut sein Händlernetz weiter aus, neue Modelle sollen den Verkauf steigern.


Datum:
22.09.2015
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Von Bernd Dohrmann

Seit dem Neustart Anfang 2011 hat Ssangyong in Deutschland kräftig zugelegt. Von neuen Modellen und einem Ausbau des Händlernetzes erhofft sich der Importeur aus Kerpen weiteres Wachstum. Wie Geschäftsführer Ulrich Mehling auf der IAA (bis 27. September) gegenüber AUTOHAUS erläuterte, verfügt die koreanischen Marke in Deutschland inzwischen über rund 180 Partner, bis Ende des Jahres erwartet er rund 200 Standorte. Vor allem Suzuki-, Toyota- und Honda-Händler würden Interesse an einem Ssangyong-Vertrag zeigen.

Mehling: "Es gibt viel Mund-zu-Mund-Propaganda bei den Händlern, auch unsere Ansprache durch Direct-Mails funktioniert gut. Wir sind daher mit der Akquise zufrieden." Dazu tragen nach seinen Worten auch "zahlreiche Spontan-Bewerbungen" bei. "Wir versuchen, auch auf der IAA neue Partner zu finden. Es gab dazu schon diverse Gespräche, viele Händler machen sich in Frankfurt ein Bild von der Marke", sagte er. Zudem gebe es Interessenten, die ausschließlich einen Servicevertrag anstreben. Auch Netzkündigungen bei anderen Marken sorgen für stärkere Nachfrage.

2.500 plus X Zulassungen in 2015

Für das Autojahr 2015 erwartet Mehling ein Zulassungsergebnis von "2.500 Einheiten plus X", bis Anfang September waren bereits 1.600 Einheiten erreicht.Weitere Zuwachsfaktoren sieht der Geschäftsführer darin, daß "mehr Marken auf dem deutschen Markt verschwunden sind als neue Anbieter starten. Die Entwicklung bestärkt uns, dass wir auf richtigem Weg sind und gute Produkte aus Südkorea bekommen. Damit wollen wir weitermachen".

Dies zeigt sich schon im laufenden Jahr. Neben dem zur Jahresmitte eingeführten Benziner-SUV Tivoli steht nun die Diesel-Variante mit einem 85 kW / 115 PS starken 1,6-Liter-Motor in den Startlöchern, der Bestseller Korando bleibt mit dem neuen EU 6-Benzin-Motor (110 kW/ 150 PS) und dem neuen 2.2-Liter-Diesel (131 kW / 178 PS) mindestens noch zwei Jahre im Angebot, Rodius und Rexton bekommen ebenfalls den 2,2-Liter-Diesel, für den Rexton W steht neben dem Sechsgang-Schaltgetriebe auch eine neue Siebenstufen-Automatik von Mercedes-Benz zu Verfügung. Mehling betonte: "Das wird dem Auto gut tun."

Jedes Jahr Neuheiten

Für die koreanische Marke sieht der Deutschland-Chef insgesamt noch großes Potenzial: "Der Tivoli Diesel bringt uns neuen Schub, er passt gut in den Markt. Wir bekommen nun jährlich neue Modelle, die unsere Marke bekannter machen. Deutschland ist ein kompetetiver Markt. Es ist daher wichtig, daß man am Ball bleibt und viel für die Händler tut." Die Beziehung zum Handel seit gut, Unterstützung und Verkaufsprogramme attraktiv: "Wir müssen die Marke anders als die Mitbewerber erklären. Wir haben keine zweistelligen Millionen-Etats für die Werbung, daher müssen wir andere Wege gehen. Der bisherige Erfolg zeigt, daß wir bisher viel richtig gemacht haben."

Auf der IAA präsentierte Ssangyong die SUV-Studien XLV-Air und XAV. Der XLV-Air ist ein Ausblick auf die 2016 startende Langversion des Tivoli, die als 4x2- und 4x4-Mini-SUV mit Diesel- und Benzinmotoren angeboten wird. Der XAV-Adventure ist dagegen eine (noch) serienferne Studie eines Kompakt-SUV und nimmt Elemente des Korando aus den 1980er-Jahren auf. Angetrieben wird er vorn durch einen herkömmlichen Motor (1.6-Benziner oder -Diesel), hinten sorgen zwei E-Motoren für Vortrieb. Das E-4WD-System besteht aus einer Lithium-Ionen-Batterie und zwei Heck-Elektromotoren.


SUV-Studien von Ssangyong

Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.