-- Anzeige --

Studie Prologue: Audis Design-Weckruf

Audi hat auf der Auto-Show in Los Angeles die Studie Prologue enthüllt. Das zweitürige Coupé soll die künftige Designsprache der Marke zeigen.
© Foto: Auto-Medienportal.Net/Westermann

Als zu gleichförmig gelten die Audi-Modelle. Mit einer neuen Studie zeigen die Ingolstädter jetzt, welche gestalterische Richtung sie künftig einschlagen wollen.


Datum:
20.11.2014
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Audi hat auf der Auto-Show in Los Angeles die Studie Prologue enthüllt. Das zweitürige Coupé, das unter der Führung des neuen Chefdesigners Marc Lichte entstanden ist, soll die künftige Designsprache der Marke zeigen.

Zwar ist das Konzeptfahrzeug auf den ersten Blick als Audi erkennbar: So wollen sich die Ingolstädter offenbar auch in Zukunft nicht vom markanten Singleframe-Grill trennen. In der tiefen Front des Prologue trägt der in die Breite gezogene Kühlergrill die vier Ringe der Marke. Mit einer Länge von 5,10 Metern, 1,95 Metern Breite und 1,39 Metern Höhe ist das Konzeptfahrzeug etwas kürzer und flacher als ein Serien-A8.

Doch die Änderungen im Detail sind deutlich: Die Scheinwerfer mit Laserlicht-Technik sind schmaler und keilförmig. Auffällig sind die großen Lufteinlässe sowie die Motorhaube, auf der zwei Sicken zum Logo führen. Auch die Seitenansicht zeigt eine deutliche Sicke. Dadurch werden die Radkästen mit den 22-Zöllern noch mehr betont. Designchef Marc Lichte nennt als Vorbild für die Kanten über den Radhäusern den Audi Ur-Quattro aus den 1980er Jahren. Besonderer Clou: Die grifflosen Türen öffnen sich nach Berührung der beleuchteten Sensorfläche elektromechanisch.

Instrumententafel integriert drei Touch‑Displays

Auch im Innenraum hat sich Audi etwas einfallen lassen: Die Front der Instrumententafel ist in voller Breite als Anzeigefläche gestaltet und integriert drei Touch‑Displays. So kann nicht nur der Fahrer beispielsweise Assistenz- oder Mediensysteme steuern. Auch der Beifahrer hat ein vollständiges und in die Instrumententafel integriertes Display, von dem aus er Entertainmentfunktionen nutzen kann. Eine Butler-Software erkennt anhand seines Smartphones den Fahrer und stellt die Sitze und die Klimaanlage ein, Musik- oder Routenvorlieben kennt der Audi-Butler ebenfalls.

Angetrieben wird die Studie von einem Achtzylinder. Der 4.0 TFSI leistet 445 kW / 605 PS und gibt maximal 750 Newtonmeter Drehmoment ab. Mit diesem Aggregat beschleunigt der knapp 2.000 Kilogramm schwere Audi Prologue in 3,7 Sekunden auf Tempo 100. (sp-x)


Audi Prologue

Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.