-- Anzeige --

Umfrage: Deutsche freunden sich mit autonomen Fahrfunktionen an

Obwohl fast jeder zweite Deutsche autonomen Fahrzeugen skeptisch gegenübersteht, steigt der Anteil der Befürworter von 22 Prozent im Oktober 2012 auf aktuell 32 Prozent.
© Foto: Daimler

Obwohl fast jeder zweite Deutsche autonomen Fahrzeugen skeptisch gegenübersteht, steigt der Anteil der Befürworter von 22 Prozent im Oktober 2012 auf aktuell 32 Prozent.


Datum:
24.03.2015
2 Kommentare

-- Anzeige --

Automobilhersteller arbeiten mit Hochdruck an modernen Assistenzsystemen und Technologien zum autonomen Fahren. Auch die deutschen Autofahrer freunden sich langsam mit dem Gedanken an diese Zukunftsvision an. Laut einer Umfrage der Puls Marktforschung unter 1.003 Autokäufern stieg der Anteil der Befürworter von 22 Prozent im Oktober 2012 auf aktuell 32 Prozent an.

Gleichwohl steht fast jeder zweite Deutsche autonomen Fahrzeugen weiter skeptisch gegenübersteht. Denn wenn es dann um die tatsächliche Nutzung autonomer Fahrzeuge geht, präferieren 49 Prozent das herkömmliche Fahren, 43 Prozent das teilautonome Fahren und fünf Prozent das vollautonome Fahren.

"Während sich die gesellschaftliche Diskussion fälschlicherweise meistens auf das vollautonome Fahren konzentriert, nimmt die Akzeptanz und Nutzung teilautonomer Fahrfunktionen kontinuierlich zu", sagte Puls-Chef Konrad Weßner. Das gesellschaftliche Umfeld für autonomes Fahren entwickelt sich ebenfalls positiv: Laut Umfrage verbessern autonome Fahrzeuge nach Meinung der deutschen Autofahrer die Mobilität von Personen, die bisher kein Auto fahren können. Darüber hinaus führen die "Autoautos" zu höherer Sicherheit im Straßenverkehr, geringerem Spritverbrauch und zur Reduzierung von Staus. 

"Automobilhersteller und Händler sollten die Features teilautonomer Fahrzeuge z. B. durch Probefahren erlebbar machen und sich als Trendsetter dieser Zukunftstechnologie profilieren", empfiehlt Weßner. Denn immer bessere Fahrerassistenzsysteme wie Abstands- und Spurhalteassistenten hielten Einzug ins Auto. (se)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


egon sunsamu

25.03.2015 - 08:55 Uhr

Erstaunlich wie viele Menschen sich klar zu Themen äussern, die sie bisher noch garnicht kennen können. Weder die genaue Technik, der man sein Leben naiv anvertraut, noch das Fahrerlebnis ist aus eigenem Erleben bekannt. Aber eine klare Meinung. Für mich sind das von den Medien geweckte Vorurteile.Doch an hochrangigen Vorbildern mangelt es nicht: die Bundeskanzlerin wußte auch schon, daß ein bestimmtes Buch "nicht hilfreich" sei, lange bevor sie es hätte überhaupt lesen können...


UE

25.03.2015 - 15:40 Uhr

...hier wir das Erreichen der Frauenquote ein echter Vorteil sein! ;-)))


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.