-- Anzeige --

Umfrage: Deutsche sind bereit für Autopiloten

Die deutschen Autofahrer sind bereit für die Einführung des Autopiloten.
© Foto: Volvo

Zwar ist die Technologie noch nicht serienreif, doch zwei Drittel der deutschen Autofahrer können sich vorstellen, einem Roboter das Fahren zu überlassen – in Europa sind es sogar 71 Prozent.


Datum:
21.08.2014
2 Kommentare

-- Anzeige --

Die deutschen Autofahrer sind bereit für die Einführung des Autopiloten. Zwar ist die Technologie noch nicht serienreif, doch zwei Drittel können sich vorstellen, einem Roboter das Fahren zu überlassen – in Europa sind es sogar 71 Prozent. Das zeigt eine Umfrage der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) im Auftrag von Autoscout24 unter 8.800 Europäern in sieben Ländern.

Demnach würde die Mehrheit der Deutschen (41 Prozent) den Autopiloten lediglich situationsabhängig anschalten. Nur jeder Vierte würde immer die technische Hilfe in Anspruch nehmen. 34 Prozent sprechen ein klares Nein aus. Denn: Vor allem auf den Fahrspaß wollen die deutschen Autofahrer nicht verzichten (20 Prozent). Auch was die Sicherheit im Straßenverkehr angeht, sind 14 Prozent skeptisch: Sie wollen ihr Leben nicht der Technik anvertrauen.

Im europäischen Vergleich zeigen sich die Italiener besonders aufgeschlossen. 37 Prozent haben keine Lust, selbst zu fahren. Kritisch sehen hingegen 47 Prozent der Franzosen den Autopiloten.

Mehr Sicherheit und Kostenersparnis

Die deutschen Befragten würden zu 88 Prozent den Autopiloten einschalten, wenn Autofahren dadurch sicherer würde oder sie Benzinkosten sparen könnten. Auch bei Stau auf der Autobahn oder starkem Verkehrsaufkommen akzeptieren 87 Prozent die Technik als Unterstützung. Ebenso viele schätzen den Autopiloten als Option, wenn sie sich krank, müde oder nicht fit fühlen.

Auf alltäglichen Routen ohne besondere Vorkommnisse wird der Autopilot noch als unnötig betrachtet. Im Stadtverkehr würden nur 19 Prozent uneingeschränkt der Technologie den Vortritt lassen. Die Zeit fürs Lesen und Arbeiten zu nutzen, während der Autopilot die Kontrolle übernimmt, wäre für 22 Prozent interessant. Besonders Senioren sind gegenüber dem autonomen Fahren positiv eingestellt, vor allem beim Thema Sicherheit. (se)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


egon sunsamu

25.08.2014 - 08:38 Uhr

Alle die das Fahren lieber dem Autopiloten überlassen würden, sollten auf Bus und Bahn umsteigen! Offenbar empfinden sie Autofahren als Last. Dann könnte das Fahren für den Rest wieder Spass machen...


Rafael P.

25.08.2014 - 10:54 Uhr

Eine sinnvolle und logische Entwicklung. Keine übermüdeten Pkw / Lkw - Fahrer, welche den Verkehr gefährden. Außerdem sollte autonomes Fahren dem Car Sharing zum endgültigen Durchbruch verhelfen, da die Fahrzeuge zur Person kommen.@ egon sunsamu: Es nimmt Ihnen ja niemand das Recht selbst zu fahren. Ich kann mir allerdings vorstellen, dass gerade Pendler weniger Spaß am Selbstfahren haben. Bus und Bahn ist eine tolle Alternative, sobald der Bahnhof variabel dort ist wo ich ihn gerade brauche und der Zug natürlich auch zur passenden Zeit kommt. Gepäck ist da natürlich auch kein Problem...


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.