-- Anzeige --

Vergütung der Dax-Chefs: Winterkorn erneut Bestverdiener

2014 gab es Rekordgehälter für die deutschen Dax-Lenkern. Angeführt wurde die Liste der Topverdiener erneut von VW-Chef Martin Winterkorn.
© Foto: dpa

2014 gab es Rekordgehälter für die deutschen Dax-Lenkern. Angeführt wurde die Liste der Topverdiener erneut von VW-Chef Martin Winterkorn.


Datum:
25.03.2015
1 Kommentare

-- Anzeige --

Sprudelnde Unternehmensgewinne haben die Gehälter der Dax-Chefs im vergangenen Jahr auf ein Rekordniveau getrieben. Die durchschnittliche Gesamtvergütung stieg kräftig um rund zehn Prozent auf den Bestwert von 5,9 Millionen Euro, wie das Beratungsunternehmen Hkp-Group am Mittwoch in Frankfurt mitteilte. Es war das stärkste Plus seit 2010. Der durchschnittliche Gewinn der 30 Börsenschwergewichte kletterte um 13,8 Prozent. Im zurückliegenden Jahrzehnt sind die Konzerne laut hkp nur im Vorkrisenjahr 2007 erfolgreicher gewesen. 

Angeführt wurde die Liste der Topverdiener erneut von VW-Chef Martin Winterkorn. Er verdiente den Angaben zufolge 15,86 Millionen Euro. Auf Platz zwei folgte Daimler-Boss Dieter Zetsche mit 14,42 Millionen Euro. Schlusslicht bei der Vergütung war Infineon-Vorstandschef Reinhard Ploss (1,99 Millionen). Im internationalen Vergleich liegt nach vorläufigen Zahlen wie schon in den Vorjahren Walt Disney-Boss Robert Iger mit umgerechnet 32,1 Millionen Euro vorn. 

Teile der Vergütung bestehen aus variablen Bestandteilen wie Boni, die vom Unternehmenserfolg abhängen. "Rekordstände im Dax und sprudelnde Unternehmensgewinne schlagen sich deutlich in der stark erfolgsorientierten Vergütung der Vorstandsvorsitzenden nieder", sagte Hkp-Vergütungsexperte Michael H. Kramarsch.

Den Angaben zufolge stieg der einjährige Bonus um Schnitt um 11,5 Prozent. Mehrjährige, meist an der Aktienentwicklung orientierte Komponenten, legten um 13,7 Prozent zu. Sieben Konzerne erhöhten das Grundgehalt der Topmanager. Vor allem die Deutsche Bank legte bei ihrem Führungsduo Anshu Jain und Jürgen Fitschen eine Schippe drauf: Das Festgehalt erhöhte sich den Angaben zufolge um 65 Prozent auf jeweils 3,8 Millionen Euro.(dpa)

Die Top 10 der Bestverdiener in Deutschland:

  • Martin Winterkorn (VW): 15,86 Millionen (plus sechs Prozent)
  • Dieter Zetsche (Daimler): 14,42 Millionen (plus fünf Prozent)
  • Frank Appel (Deutsche Post): 9,59 Millionen (plus 22 Prozent)
  • Ulf Schneider (Fresenius): 9,17 Millionen (plus 70 Prozent)
  • Kurt Bock (BASF): 7,8 Millionen (plus 54 Prozent)
  • Kasper Rorsted (Henkel): 7,66 Millionen (plus drei Prozent)
  • Joe Kaeser (Siemens): 6,68 Millionen (neu im Amt)
  • Marijn Dekkers (Bayer): 6,66 Millionen (plus 72 Prozent)
  • Elmar Degenhart (Continental): 6,22 Millionen(plus 122 Prozent)
  • Anshu Jain (Deutsche Bank): 6,21 Millionen (minus 26 Prozent)
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Michael Kühn

25.03.2015 - 17:58 Uhr

... und was hat der Autohandel an der Front nun davon ??? - Dieser "krebst" nach wie vor am Meeresgrund herum wie bisher ... Tsss. Ein Firmenchef hat auch eine Verantwortung den Vertraghändlern gegenüber, oder sehe ich das falsch ??? - Stichwort Partnerschaft, mit lächelndem Grüßle MK


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.