Array Autonomes Fahren: Ford steigt bei Lidar-Spezialisten ein - autohaus.de
250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Autonomes Fahren: Ford steigt bei Lidar-Spezialisten ein

Autonomes Fahren
Ford steigt bei Lidar-Spezialisten ein
Ford hält 7,6 Prozent an Laser-Radar-Spezialist Velodyne Lidar.
© Foto: Ford

Der Autobauer hat eine Beteiligung in Höhe von rund 13 Millionen Aktien an Velodyne Lidar bekannt gegeben. Der Anbieter entwickelt Laser-Radare für Roboterwagen.

Der zweitgrößte US-Autobauer Ford hat eine Beteiligung in Höhe von 7,6 Prozent an der auf Laser-Radare für Roboterwagen spezialisierten Firma Velodyne Lidar offengelegt. Ford hält gut 13 Millionen Aktien an dem Unternehmen, wie am Montag (Ortszeit) aus einer Mitteilung an die US-Börsenaufsicht hervorging. Velodyne ist einer der führenden Anbieter von Lidar-Technologie, die für viele Entwickler selbstfahrender Autos unerlässlich ist.

Ford hatte bereits 2016 bekanntgegeben, gemeinsam mit dem chinesischen Internetriesen Baidu 150 Millionen Dollar in die Firma zu investieren. Der US-Autobauer setzte zuvor schon auf die "Lidar" genannten Laser-Radare von Velodyne, bekannt als rotierende Zylinder auf Autodächern. Seit Ende September ist Velodyne an der New Yorker Technologiebörse Nasdaq. Die Aktien reagierten nachbörslich mit einem fünfprozentigen Kurssprung auf die Mitteilung von Ford. (dpa)


- Anzeige -

Artikel jetzt ...

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten