Nachrichten
Nachrichten
14.08.2016

Autozulieferer & Hersteller

Stangl & Co. unter den besten Unternehmen Bayerns

Autozulieferer & Hersteller
Stangl & Co. unter den besten Unternehmen Bayerns
Hohe Auszeichnung im Kaisersaal der Münchner Residenz (v.l.): Wirtschaftsministerin Ilse Aigner den beiden Unternehmens-Chefs Stefan Kulzer und Hans Stangl sowie Prof. Dr. Thomas Edenhofer von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Baker Tilly Roels AG.
© Foto: Stangl+Kulzer Group/Studio SX Heuser

Nach dem "Großen Preis des Mittelstandes" 2014 wurde die Stangl & Co. Präzisionstechnik GmbH erneut ausgezeichnet. Dieses Jahr gehört das Industrieunternehmen für Zerspanung zu den 50 besten Unternehmen Bayerns, welche vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie prämiert werden.

Ilse Aigner, bayerische Wirtschaftsministerin, überreichte in der Münchner Residenz den Preis "Bayerns Best 50" an die beiden Geschäftsführer des in Roding (Landkreis Cham) ansässigen Unternehmens, Johann Stangl und Stefan Kulzer, in Form einer Urkunde sowie eines Porzellan-Löwens.

Die Auszeichnung "Bayerns Best 50" wird seit 2002 an dynamische Unternehmen in Bayern verliehen. Als Auswahlkriterium gilt insbesondere ein überdurchschnittliches organisches Wachstum von Umsatz und Mitarbeiteranzahl in den vergangenen Jahren. Die Stangl & Co. Präzisionstechnik GmbH konnte in den letzten fünf Jahren eine stetige Umsatzsteigerung sowie Mitarbeiterzuwachs vorweisen.

Weitere Auswahlkriterien waren wirtschaftliche Stabilität, Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit. Die Preisträger wurden von der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft Baker Tilly Roelfs als unabhängigem Juror ermittelt.

"Wir freuen uns sehr, zu den besten Unternehmen Bayerns zu gehören", so Johann Stangl und Stefan Kulzer. "Der Preis ist für uns Auszeichnung und Ansporn zugleich, auch in Zukunft erfolgreich zu bleiben. Dabei setzen wir auf eine gesunde und nachhaltige Unternehmensentwicklung zum Wohle des Unternehmens und unserer Mitarbeiter."

International tätiges Unternehmen aus der Oberpfalz
Die Stangl & Kulzer Group hat sich innerhalb der vergangenen 25 Jahre zu einer international agierenden Unternehmensgruppe entwickelt, zu der insgesamt vier verschiedene Firmen gehören. Als Technologie- und Dienstleistungsunternehmen beschäftigt die Stangl & Kulzer Group mit Hauptsitz in Roding heute ca. 320 Mitarbeiter.
Den Grundstein dafür legten im Jahre 1988 Johann Stangl und Stefan Kulzer, als sie die Stangl & Co. GmbH Präzisionstechnik in Roding gründeten. 20 Jahre später, 2008, wird die SK-Präzisionstechnik Stangl & Kulzer GmbH in Waldmünchen ins Leben gerufen.

Beide Unternehmen sind Partner für die Fertigung von kundenspezifischen Präzisionsteilen, die in Hightech-Bereichen wie Automotive, Elektrotechnik, Maschinenbau, Medizintechnik, Luft- und Raumfahrt sowie Werkzeugsystemtechnik ihre Verwendung finden.

Roding Automobile – Entwicklungspartner und auch selbst Hersteller
Doch die Stangl & Kulzer Group ist nicht nur Zulieferer der Automobilindustrie, sondern mit ihrer weiteren, im Jahr 2008 gegründeten Firma Roding Automobile GmbH auch selbst Hersteller des exklusiven Carbon Leichtbau Sportwagens Roding Roadster. Mit der Spezialisierung auf die Entwicklung und Fertigung von Leichtbaustrukturen aus Carbonfaser verstärktem Kunststoff CFK gilt Roding Automobile nicht zuletzt als Entwicklungspartner und Systemlieferant für die Automobil- und Luftfahrtindustrie sowie den Mascheinen- und Anlagenbau.

2011 wird ein weiteres innovatives und auf Wachstum ausgerichtetes Unternehmen gegründet – die SK Carbon Roding GmbH. Spezialisiert auf die Entwicklung und Fertigung von Leichtbaustrukturen aus faserverstärkten Kunststoffen wie z. B. Carbon, werden auch hier wieder Kunden aus der Automobilindustrie und anderen Industriebereichen bedient.    (wkp)