250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Bremsprobleme: Auch Mercedes Citan muss in die Werkstatt

Bremsprobleme
Auch Mercedes Citan muss in die Werkstatt
© Foto: Mercedes-Benz

Wie der technisch eng verwandte Renault Kangoo hat der Mercedes-Stadtlieferwagen Probleme mit den Bremsleitungen.

Wegen falsch montierter Bremsleitungen muss Daimler Tausende Fahrzeuge seines Hochdachkombis Citan zurückrufen. Allein in Deutschland seien rund 6.600 Mercedes-Benz Citan betroffen, sagte eine Sprecherin am Mittwoch und bestätigte entsprechende Berichte. Eine Gesamtzahl aller betroffener Wagen nannte sie nicht.

Der Mercedes Citan basiert auf dem Renault Kangoo. Der französische Autobauer ruft bereits 5.715 Autos in Deutschland zurück; weltweit sind es fast 64.000 Fahrzeuge. Das AUTOHAUS-Partnermagazin "Auto Service Praxis" hatte zuerst darüber berichtet.

Bei beiden Stadtlieferwagen ist der Produktionszeitraum September 2012 bis Mai 2013 betroffen. Bei der Montage wurde die Anschlussreihenfolge am Antiblockiersystem vertauscht. Personen seien bisher nicht zu Schaden gekommen, betonte die Daimler-Sprecherin. Zudem sei noch offen, ob tatsächlich eine Reparatur notwendig ist.

Nach Patzern im Crashtest hatte Daimler bereits im vergangenen Jahr europaweit 3.500 Citan zurückgerufen, um Fenster-Airbags auszutauschen (wir berichteten). (dpa/rp)


- Anzeige -

Artikel jetzt ...

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Kommentar
Mehr zu Mercedes-Benz
Mehr zu Mercedes-Benz
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten