250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Fachmagazin: Daimler steckt mehr Geld in F&E

Fachmagazin
Daimler steckt mehr Geld in F&E
Thomas Weber: Konzern gibt 2011 und 2012 über zehn Milliarden Euro aus
© Foto: Daimler

Laut Vorstand Thomas Weber investieren die Stuttgarter über zehn Milliarden Euro in Forschung und Entwicklung – die Hälfte davon für Innovationen rund um "Grüne Mobilität" und "Nachhaltigkeit".

Daimler will die Ausgaben für Forschung und Entwicklung erhöhen. "Die F&E-Aufwendungen des Konzerns steigen insgesamt weiter an, auch bei Mercedes", sagte Thomas Weber, Daimler-Vorstand für Forschung und Entwicklung, im Vorfeld der IAA unserem Schwestermagazin "Automotive Agenda". "In diesem und im nächsten Jahr werden wir konzernweit über zehn Milliarden Euro für F&E ausgeben – die Hälfte davon für Technologien und Verfahren rund ums Thema 'Grüne Mobilität' und 'Nachhaltigkeit'", erklärte er.

Der 57-Jährige unterstrich, dass Lithium-Ionen-Batterien für Fahrzeuge von Mercedes-Benz und Smart künftig nicht nur aus den Gemeinschaftunternehmen Deutsche Accumotive und Li-Tec kommen werden, die Daimler gemeinsam mit Evonik gegründet hat. "Bei der enormen Elektrooffensive, die bei uns läuft, tun wir gut daran, die im Markt verfügbaren Potenziale ergänzend zu nutzen." Daimler werde auch im Bereich Batterien einen Wettbewerb verschiedener Anbieter und Technologien haben. Es sei auch nicht davon auszugehen, dass Daimler künftig alle Batterien aus Deutschland heraus liefere. "Batteriefabriken werden künftig überall auf der Welt entstehen", so Weber.

Die neue Ausgabe der Automotive Agenda widmet sich dem Schwerpunktthema „Innovation“. Eine Leseprobe ist abrufbar unter: www.automotive-agenda.de Zudem gibt es zum Magazin jetzt erstmals eine kostenlose App für das iPad, die im App-Store von Apple heruntergeladen werden kann. (AH)

Artikel jetzt ...

© Copyright 2019 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2019 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten