250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Thomas Bieling: "Der Ampera ist eine rollende Imagekampagne"

Thomas Bieling
"Der Ampera ist eine rollende Imagekampagne"
Thomas Bieling: "Es gibt kaum einen Kunden, den der Ampera nicht begeistert."
© Foto: VDOH
Zum Themenspecial Elektromobilität

Trotz der Berichte über die Brandgefahr bei Batterien nach einem Unfall blicken die Opel-Händler der Einführung des E-Autos zuversichtlich entgegen. Die Kunden in den Showrooms zeigen großes Interesse.

Trotz Batterieproblemen beim Schwestermodell Chevrolet Volt blicken die Opel-Händler der Einführung des Ampera zuversichtlich entgegen. Der Wagen sei bereits heute als der "Durchbruch für das Thema Elektromobilität in der Geschichte des Automobils" anerkannt, sagte Thomas Bieling, Sprecher des Verbands Deutscher Opel- und Chevrolet-Händler (VDOH), gegenüber AUTOHAUS Online. "Der Ampera ist in unserer Terminologie eine rollende Imagekampagne. Er wird die Marke emotional aufladen und die Innovationsfähigkeit der Marke unterstreichen."

Auch die Kunden sind auf den neuen Stromer mit Range-Extender gespannt. "Es gibt kaum Einen, den der Ampera nicht begeistert. Insbesondere Firmenkunden zeigen großes Kaufinteresse", so Bieling. Nur vereinzelt habe es zuletzt Anfragen besorgter Kunden bezüglich des Batteriebrandes im Volt gegeben. Das E-Auto hatte drei Wochen nach einem amerikanischen Crashtest Feuer gefangen (wir berichteten).

Einen Imageschaden für das deutsche Schwestermodell oder für die Elektromobilität im Allgemeinen befürchtet Bieling nicht. "Der Ampera ist ein sicheres Fahrzeug und hat fünf NCAP-Sterne erhalten. Es geht nun um den Prozess, wie mit der Batterie nach einem Unfall umzugehen ist." Sollte dieser Fall bei einem Kunden eintreten, sei der Hersteller über die "myAmpera"-Hotline zu kontaktieren. Die Batterie werde dann auf Funktionsfähigkeit geprüft und gegebenenfalls der Ladezustand reduziert.

Der Ampera wird am 14. und 15. Januar im Handel präsentiert. Die deutschen Autohäuser erhalten derzeit ihre Fahrzeuge, über 100 Autos sind bereits an ausgewählte Betriebe ausgeliefert. Laut Hersteller kann es jedoch bei aktuell anstehenden Auslieferungen an Endkunden zu "geringfügigen Lieferverzögerungen" kommen (wir berichteten). (se)

Artikel jetzt ...

© Copyright 2019 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2019 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten