Nachrichten
Nachrichten
06.11.2018

Digitale Ausgabe

AUTOHAUS 21/2018 jetzt als ePaper lesen

Digitale Ausgabe
AUTOHAUS 21/2018 jetzt als ePaper lesen
© Foto: AUTOHAUS
Zum Themenspecial AUTOHAUS next

Die Top-Themen der neuen Ausgabe: VW baut Vertriebsmodell um – VAPV-Präsident im Interview +++ "Übergangsjahr" für Mercedes +++ IfA MarkenMonitor: So zufrieden ist der Handel +++ Gebrauchte: Frische Erträge durch Sortimentsausweitung +++ Schadenmanagement bei Graf Hardenberg

Die Informationsplattform für Ihr tägliches Business.
Mehr zum Thema

Liebe Leserinnen und Leser,

die neue Ausgabe 21/2018 von AUTOHAUS ist erschienen – randvoll mit aktuellen und spannenden Branchenthemen. Darunter:

Volkswagen/Audi-Händlerverträge: Die Zusammenarbeit war noch nie so engKooperation und Fusion stehen im Vordergrund der Überlegungen für die Zukunft. Hier müssen die entsprechenden Synergien gehoben werden – auch zwischen den Unternehmern. VAPV-Präsident Dirk Weddigen von Knapp erläutert, was die neuen Verträge für den Handel bedeuten.

Mercedes-Benz: "Hausaufgaben gemacht" – Der Stuttgarter Autobauer sieht 2018 als Übergangsjahr. Carsten Oder, Leiter Mercedes-Benz Vertrieb Deutschland, spricht mit AUTOHAUS-Chefredakteur Ralph M. Meunzel über das aktuelle Geschäft.

IfA MarkenMonitor: Belastete Beziehung – Die intensiv geführten Diskussionen um die Straffung der Händlernetze, die Beteiligung der Handelsstufe an der Vermarktung digitaler Dienste und die Ausgestaltung der künftigen Vergütungsrichtlinien dominieren die Hersteller-Händler-Beziehung 2018: Das Geschäftsmodell "Autohaus" steht zur Disposition.

Verbraucherdarlehensvertrag: Der Widerrufsjoker – Wegen der Verjährung der Schadensersatzansprüche in den Fällen von VW-Abgasmanipulationen setzen klagende Anwaltskanzleien verstärkt auf den Widerruf eines finanzierten Autokaufs.

Schadenmanagement: Aus-Getrickst – Die Graf Hardenberg Gruppe hat ihr Schadenmanagement mit der Software Crashwerk der Rechtsanwaltskanzlei Gräf & Centorbi vereinheitlicht. Seitdem gibt es in den Betrieben digitale Schadenakten, auf die alle Beteiligten zugreifen können. Das beschleunigt die Prozesse und schafft Transparenz. Zudem liefert die Software statistische Auswertungen, durch die das Unternehmen unrechtmäßige Kürzungen der Versicherer besser identifizieren kann.

Gebrauchtwagen: An der Nachfrage orientiert – Eine Sortimentsausweitung im Spektrum der vier- bis sechsjährigen Fahrzeuge kann neue Kunden und frische Erträge ins Haus holen. Wie das funktioniert, erläutert GW-Experte Erwin Wagner.

Diese und weitere Themen finden Abonnenten in der neuen Ausgabe von AUTOHAUS, die es online als ePaper und im Heftarchiv zu lesen gibt. Wir wünschen Ihnen bei der Lektüre viel Spaß!


Sie sind noch kein AUTOHAUS-Abonnent?

AUTOHAUS next stellt das gesamte Vorteilsangebot für unsere Abonnenten dar. Es umfasst nicht nur 21 Magazin-Ausgaben, zahlreiche Spezials, das AUTOHAUS ePaper und nutzwertige Marktdaten wie den AUTOHAUS pulsSchlag, sondern auch den eCampus mit relevanten Videotrainings und praktischen Arbeitshilfen. AUTOHAUS-Abonnenten können ab sofort in den Genuss von AUTOHAUS next kommen. Einzige Voraussetzung: die Online-Registrierung unter next.autohaus.de.


Artikel jetzt ...

© Copyright 2018 AUTOHAUS online

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2018 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten