250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Erweiterung: Autohaus Günther expandiert mit Maserati

Erweiterung
Autohaus Günther expandiert mit Maserati
Amaury La Fonta (General Manager Maserati Central Europe, l.) und Ben Günther (Autohaus Günther GmbH)
© Foto: Maserati

Der Nissan-Händler wird die italienischen Premium-Autos künftig an drei wichtigen Standorten verkaufen: Hamburg, Frankfurt und Berlin.

Die Hamburger Autohaus Günther GmbH wird Maserati-Händler. Der neue Vertragspartner werde die Modelle des italienischen Herstellers künftig an drei bedeutenden Standorten verkaufen, teilte Maserati Deutschland am Donnerstag mit. In Hamburg repräsentiere das Kfz-Unternehmen die Dreizack-Marke exklusiv – in Frankfurt und Berlin als Ergänzung des bestehenden Vertriebsnetzwerks.

"Die Chance, ein so leidenschaftliches Automobil wie einen Maserati, an unseren drei Premium-Standorten in Hamburg, Berlin und Frankfurt zu vertreiben, macht mich stolz", sagte Geschäftsführer Ben Günther. "Selbst nach 35 Jahren, die ich mittlerweile im Autovertrieb tätig bin, öffnet der Moment, wenn ein Maserati gestartet wird, immer noch mein Auto-Herz."

Amaury La Fonta, General Manager Maserati Central Europe, erklärte, dass die Netzerweiterung wohl einzigartig in der Geschichte der Marke in Deutschland sei. Sie sei "ein wichtiger Schritt, um die bald startende neue Ära von Maserati zu begleiten, in der wir mit neuen Produkten einen erweiterten Käuferkreis ansprechen". Das Autohaus Günther sei ein kompetenter Partner mit außergewöhnlicher Infrastruktur und Erfahrung mit Premium-Autos. Auch im Bereich Elektromobilität bringe die Handelsgruppe eine umfassende Expertise mit.

Showrooms in Toplagen

La Fonta hob hervor, dass es sich bei den Günther-Filialen jeweils um große Showrooms im neuesten Design und in absoluten Bestlagen handele. In der Bundeshauptstadt befinde sich der Betrieb zentral am Salzufer, unweit des Ku'damms, und imponiere mit einer großen Eingangshalle. In Hamburg seien die hellen Räumlichkeiten besonders verkehrsgünstig in der Wendenstraße und damit in der Nähe der mondänen "HafenCity" gelegen. Das Gelände an der Frankfurter "Automeile" Hanauer Landstraße steche durch eine Mischung aus dem Retro-Charme der alten Unionsbrauerei und den Neubauten in Loft-Architektur aus der Masse heraus.

Maserati plant eine umfangreiche Erneuerung seiner Produktpalette, unter anderem auch mit elektrischen Antrieben und autonomen Fahrfunktionen. Früheren Angaben zufolge soll die überarbeitete Sportlimousine Ghibli in diesem Jahr den Anfang machen. Für 2020 ist auch noch die Premiere eines neuen Sportwagens angekündigt, Maserati hat bereits Erlkönig-Bilder des Fahrzeugs veröffentlicht. Im kommenden Jahr will Maserati mit einem kompakten SUV unterhalb des Levante nachlegen. Auch Neuauflagen von Granturismo und Grancabrio sollen in den nächsten Jahren kommen. (rp)

Artikel jetzt ...

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Kommentar
Mehr zu Maserati
Mehr zu Maserati
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten