250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

EU-Kommissar: Strengere NOx-Grenzwerte möglich

EU-Kommissar
Strengere NOx-Grenzwerte möglich
EU-Umweltkommissar Karmenu Vella gibt die Richtung vor - wenn, dann werden die NOx-Grenzwerte weiter verschärft.
© Foto: picture alliance/Katerina Sulova/CTK/dpa

EU-Umweltkommissar Karmenu Vella erwägt eine Verschärfung der umstrittenen Stickoxid-Grenzwerte, aber keine Lockerung.

Während in Deutschland darüber diskutiert wird, die NOx-Grenzwerte abzumildern, schlägt EU-Umweltkommissar Karmenu Vella die entgegengesetzte Richtung ein – er zieht eine Verschärfung in Betracht. "Unsere letztes Jahr gestartete Überprüfung klärt, ob die Werte streng genug sind, um die Ziele unserer Politik zu erreichen", erklärte Vella am Freitag auf Twitter. "Die Grenzwerte, wenn verändert, würden NUR STRENGER."

Vella reagierte mit der "Klarstellung" auf die Forderung von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer, die EU-Grenzwerte in Frage zu stellen. Der CSU-Politiker hatte in einem Brief an Verkehrskommissarin Violeta Bulc erklärt, es sei "dringend erforderlich", dass die Kommission "eine Neubewertung der Grenzwerte prüft". Am Freitag twitterte Scheuers Ministerium: "Die Europäische Kommission überprüft die Grenzwerte für Stickoxid - so wie es Bundesminister Andi Scheuer in einem Brief an die EU-Commission gefordert hatte."

Noch keine Reaktion auf Scheuers Brief

Tatsächlich hat die EU-Kommission aber noch nicht auf Scheuers Brief reagiert. Das werde man zu gegebener Zeit tun, sagte ein Sprecher von Umweltkommissar Vella. Vielmehr laufe, wie bekannt, eine schon 2017 angestoßene Routine-Überprüfung der EU-Richtlinie zur Luftqualität. Das habe mit Scheuers Brief nichts zu tun.

Dabei gehe es auch nicht explizit um die Stickoxid-Grenzwerte, sondern um eine allgemeine Prüfung, ob die Richtlinie noch ihren politischen Zweck erfüllt. Ergebnisse würden Ende des Jahres erwartet, wiederholte der Sprecher. Er bekräftigte, dass die geltenden Grenzwerte auf soliden wissenschaftlichen Studien und Einschätzungen der Weltgesundheitsorganisation beruhten. (dpa)

Artikel jetzt ...

© Copyright 2019 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2019 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten