Nachrichten
Nachrichten
Kommentare () Kommentare (0) 25.03.2019

Evelozcity

Neuer Name, neue Manager

Evelozcity
Neuer Name, neue Manager
Mit Canoo wollen Stefan Krause (l.) und Karl-Thomas Neumann die alten Branchenstrukturen aufbrechen.
© Foto: Canoo
Zum Themenspecial Elektromobilität

15 Monate nach Gründung wechselt das Elektroauto-Start-up seinen Namen: Aus Evelozcity wird Canoo. Zudem verstärken sich die Kalifornier mit weiteren gestandenen Branchenkennern.

Das Elektroauto-Start-up Evelozcity stellt weitere Weichen für die Zukunft. Das junge Unternehmen aus den USA tritt ab sofort unter dem neuen Namen "Canoo" am Markt auf. "Wir haben uns für 'Canoo' entschieden, weil es eigenständig klingt und cool aussieht", sagte Firmenchef Stefan Krause. Abgeleitet ist das Wort von der englischen Bezeichnung für Kanu ("canoe"). "Auf der ganzen Welt steht ein Kanu seit Jahrtausenden für ein einfaches, nachhaltiges Transportmittel", so Krause, der einst im BMW-Vorstand für Finanzen und Vertrieb verantwortlich war.

Evelozcity/Canoo entwickelt derzeit ein Line-up von vier Elektrowagen für die Stadt: ein Lifestyle-Auto, ein Pendlerfahrzeug, einen Transporter für die letzte Meile sowie ein Ride-Hailing-Fahrzeug. Das erste Modell soll 2021 in den USA und wenig später in China an den Start gehen – ausschließlich im Abonnement. Das Unternehmen verspricht Autos, die mit keinen anderen derzeit erhältlichen Fahrzeugen vergleichbar seien. Kernmerkmale seien ein minimalistisches Design und ein großzügiges Platzangebot, hieß es.

Das Start-up war erst Ende 2017 in Los Angeles gegründet worden. Bekanntestes Gesicht im Vorstand ist neben Krause der frühere Opel-Chef Karl-Thomas Neumann. Mittlerweile arbeiten über 350 Menschen für die Kalifornier.

Aktuell verstärkt Canoo seine Führungsmannschaft mit weiteren namhaften Branchenmanagern: Olivier Bellin verantwortet ab sofort unter anderem die Lieferkette und das Programmmanagement. Neu an Bord sind zudem der frühere BMW-Manager Clemens Schmitz-Justen (Produktion) und James Cox als Digital-Chef. Cox war zuletzt für den großen Fahrdienstvermittler Uber tätig. (rp)

Artikel jetzt ...

© Copyright 2019 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2019 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten