Array Fridays for Future: Autoverkehr bis 2035 halbieren - autohaus.de
250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Fridays for Future: Autoverkehr bis 2035 halbieren

Fridays for Future
Autoverkehr bis 2035 halbieren
Demo der Fridays-for-Future-Bewegung in Stuttgart.
© Foto: picture alliance/dpa | Christoph Schmidt

Um die deutschen Klimaziele noch zu erreichen, fordert die Fridays-for-Future-Bewegung mehr Engagement von der Politik. Von einer "eklatanten Lücke" ist die Rede.

Nur mit massiven Eingriffen sind aus Sicht der Umweltaktivisten von Fridays for Future die deutschen Klimaziele noch zu erreichen. So müsse unter anderem der Autoverkehr bis 2035 in Deutschland halbiert werden und dafür der öffentliche Nahverkehr massiv ausgebaut werden, wie aus einer am Dienstag veröffentlichten Studie des gemeinnützigen Wuppertal Instituts hervorgeht. Die bisherigen Maßnahmen der Bundesregierung reichten bei weitem nicht aus, es gebe eine "eklatante Lücke". "Was für 1,5 Grad nötig wäre, wird momentan völlig ignoriert", sagte Sebastian Grieme von Fridays for Future bei der Vorstellung der Studienergebnisse am Dienstag in Berlin.

Nach dem Pariser Abkommen sei es das vereinbarte Ziel den Temperaturanstieg auf 1,5 Grad Celsius zu begrenzen. Gemessen an diesem Ziel müsse Deutschland bis 2035 CO2-neutral werden, sagte Manfred Fischedick, Wissenschaftlicher Geschäftsführer des Wuppertal Institut - Ziel ist bisher das Jahr 2050. Andernfalls wäre ein adäquater Beitrag Deutschlands zum Erreichen des 1,5-Grad-Zieles "nicht zu schaffen". Die aktuellen Maßnahmen reichten bei weitem nicht aus. (dpa)


- Anzeige -

Artikel jetzt ...

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten