Nachrichten
Nachrichten
Kommentare () Kommentare (0) 12.09.2016

Großer GM-Rückruf

Probleme mit Gurten und Airbags

Großer GM-Rückruf
Probleme mit Gurten und Airbags

Betroffen sind 3,6 Millionen Fahrzeuge der Konzernmarken Buick, Cadillac, Chevrolet und GMC mit Baujahren zwischen 2014 und 2017.

Der größte US-Autohersteller General Motors (GM) beordert wegen möglicher Probleme mit Sicherheitsgurten und Airbags Millionen Fahrzeuge in die Werkstätten. Laut Angaben der Verkehrsbehörde NHTSA vom Freitag werden in den USA 3,6 Millionen Wagen zurückgerufen. Betroffen sind diverse Modelle der Konzernmarken Buick, Cadillac sowie Chevrolet und GMC mit Baujahren zwischen 2014 und 2017.

Den NHTSA-Unterlagen zufolge kann ein Software-Fehler dazu führen, dass Airbags und Gurtstraffer im Fall eines Unfalls nicht funktionieren. Das Unternehmen wolle Autobesitzer und Händler nun informieren und das Problem mit einem Software-Update beheben. (dpa)

Artikel jetzt ...

© Copyright 2018 AUTOHAUS online

Kommentar
Mehr zu Cadillac
Mehr zu Cadillac
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2018 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten