Nachrichten
Nachrichten
Kommentare () Kommentare (0) 24.01.2012

Galaabend

Großer Neujahrsempfang bei AUTOHAUS

Galaabend
Großer Neujahrsempfang bei AUTOHAUS
160 VIP-Gäste begrüßte AUTOHAUS-Chefredakteur Ralph M. Meunzel in München. Darunter auch ZDK-Präsident Robert Rademacher.
© Foto: Franz Sußbauer/AUTOHAUS

Rund 160 Branchengrößen waren der Einladung nach München gefolgt, um einen Ausblick auf 2012 zu wagen. Sie ließen auch Chefredakteur Ralph M. Meunzel hochleben, der vor wenigen Tagen 50 Jahre alt geworden war.

Die Kfz-Branche ist am Montagabend mit AUTOHAUS ins neue Jahr gestartet. Rund 160 VIP-Gäste waren der Einladung der Fachzeitschrift nach München gefolgt, um gemeinsam mit Verlagsgeschäftsführer Joachim Krieger, Ralf M. Meunzel, Chefredakteur und Verlagsleiter Springer Automotive Media, Herausgeber Prof. Hannes Brachat und dem Redaktionsteam einen Ausblick auf 2012 zu wagen und den 50. Geburtstag von Ralph M. Meunzel zu feiern.

Prof. Brachat eröffnete den Abend mit einigen Ausführungen zu den Stellschrauben für 2012. "Die Menschen sind der Mittelpunkt unseres Wirkens. Der Kunde ist wichtiger als das Auto", sagte er. Es sei nun besonders wichtig, das Loyalitätsmanagement nach vorne zu bringen. "Der Gesamttenor kann nur heißen: Service, Service, Service!"

Audi-Vertriebschef Michael Renz erinnerte in seinem Vortrag zunächst daran, dass 2011 mit weltweit 62 Millionen verkauften Autos für die Industrie ein "tolles Jahr" gewesen sei. Auch für dieses Jahr zeigte sich Renz zuversichtlich: "Es liegt an uns, was im neuen Jahr passiert. Ich glaube, wir machen das!"

Die Referenten ließen es sich nicht nehmen, Ralph M. Meunzel zu seinem 50. Geburtstag zu gratulieren. Brachat nahm die Gäste mit auf eine kurze Reise durch die jüngere Geschichte der Fachzeitschrift und bedankte sich bei seinem Kollegen für 23 Jahre erfolgreiche Zusammenarbeit: "RM ist ein Mann mit Herz, der immer gut drauf ist und eine unbändige Kraft und Offenheit für Innovationen besitzt."

"50 plus – es gibt ein Leben danach"

Renz rühmte Meunzel für seine stets ehrliche, aber faire Berichterstattung im Dreieck zwischen Herstellern, Händlern und Verbänden. Nach einigen launigen Erinnerungen an automobile Stationen im Leben des AUTOHAUS-Chefredakteurs rief er dem Jubilar zu: "50 plus – es gibt ein Leben danach". Die Lacher auf seiner Seite hatte auch Burkhard Weller. In seiner gewohnt humorigen Art parlierte der geschäftsführende Gesellschafter der Wellergruppe über gemeinsame Erlebnisse.

Mit stehenden Ovationen wurde zudem Starpianist Joja Wendt gefeiert, der den Abend musikalisch begleitete. Unter der illustren Gästeschar waren Vertreter der Hersteller und Importeure, der Händlerschaft, der Autobanken und von zahlreichen Dienstleistern. So konnten unter anderem ZDK-Präsident Robert Rademacher, ZDK-Vize Wilhelm Hülsdonk, Klaus Dieter Breitschwert, Präsident des Bayerischen Kfz-Gewerbes, und Dieter Paust, Geschäftsführer des Kfz-Gewerbes NRW, begrüßt werden. Neben Renz waren unter anderem auch Imelda Labbé (Opel), Manfred Kantner (Seat), Volker Dannath (Subaru), Holger Böhme (Citroën), Bernhard Bauer (Volvo), Ulrich Mehling (Ssangyong), Matthias Heinz (Daihatsu) sowie Armin Zitzmann (Nürnberger Versicherung) in die bayerische Landeshauptstadt gekommen. (AH)

Ausgewählte Impressionen der Abendgala finden Sie in der AUTOHAUS Online Bildergalerie. Fotos aller Gäste gibt es auf der Facebook-Seite unter: http://www.facebook.com/AUTOHAUSonline. Klicken Sie doch rein!

Bildergalerie
Artikel jetzt ...

© Copyright 2018 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2018 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten