-- Anzeige --

Dekra Automotive Solutions: Dekra internationalisiert Gebrauchtwagenmanagement

Die 2011 erworbene Unternehmenstochter Autocontact firmiert nun auch unter der Marke Dekra.
© Foto: Dekra

Dekra benennt den 2011 erworbenen Dienstleister "Autocontact" in "Dekra Automotive Solutions" um und ist mit ihren Leistungen rund um das GW-Management nun in 17 Ländern aktiv.


Datum:
08.03.2012
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Nach der Übernahme des französischen GW-Spezialisten Autocontact treibt Dekra den Ausbau des Gebrauchtwagen-Managements voran. Der Stuttgarter Prüfkonzern erhofft sich dadurch starke Impulse für seine Wachstumsstrategie außerhalb Deutschlands. "Im Interesse unserer Kunden wird es künftig einen gemeinsamen Markenauftritt beider Unternehmen geben", kündigte Dekra-Vorstandschef Stefan Kölbl auf dem Genfer Autosalon (8. bis 18. März) an. Zum 1. April 2012 werde der im vergangenen Jahr erworbene Dienstleister in "Dekra Automotive Solutions" umbenannt.

Das künftige Unternehmen werde mit seinen Leistungen in 17 Ländern präsent sein, hieß es. Die Produktpalette von "Dekra Automotive Solutions" deckt den gesamten B2B-Lebenszyklus von Gebrauchtwagen ab; derzeit werden rund 310.000 Fahrzeuge von Herstellern, Leasinggesellschaften, Vermietern und Autohändlern verwaltet. "Damit sind wir künftig in der Lage, die Akteure im internationalen Automobilhandel über nationale Grenzen hinweg in allen Bereichen des Gebrauchtwagen-Managements nach gleichen Standards noch besser zu betreuen", betonte Clemens Klinke, Vorsitzender der Geschäftsführung der Dekra Automobil GmbH.

Autocontact wurde 1984 gegründet. In Deutschland ging das Unternehmen 1992 in Frankfurt an den Start. Auf der Kundenliste stehen namhafte Branchenplayer wie Audi, Renault, Nissan, Peugeot, General Motors, Volkswagen, Volvo, ALD, Leaseplan, Europcar und Sixt. Mit 430 Mitarbeitern erzielte der Dienstleister im vergangenen Jahr einen Umsatz in Höhe von rund 63 Millionen Euro.

Das Autocontact-Portfolio ist in drei Geschäftsfelder unterteilt: Der Bereich "Services" betreut die Prozesse der herstellernahen Gebrauchtwagenverwaltung. Fahrzeuggutachten, Buy-Back-Kontrolle, Studien, Inventarisierung und Lastenhefte sind ebenfalls hier angesiedelt. Die "Business"-Abteilung bietet Coaching, Geschäftsprozess-Beratung und Marketingunterstützung. Die "Networks"-Sparte kümmert sich um das Gebrauchtwagenmanagement in den Händlernetzen – einschließlich der Entwicklung von GW-Marken, POS-Material, Coaching und Training. IT-Rückgrat ist die Firmensoftware "Starfleet", die rund um den Lebenszyklus eines Gebrauchtwagens entwickelt wurde. (rp)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.