Nachrichten
Nachrichten
Kommentare () Kommentare (0) 10.10.2017

Händlertag

Mitsubishi-Partner lernen Eclipse Cross kennen

Händlertag
Mitsubishi-Partner lernen Eclipse Cross kennen
Mitsubishi Motors Deutschland Geschäftsführer Kolja Rebstock begrüßte die über 300 angereisten Händler in Faro und bedankte sich für deren Leistung.
© Foto: Doris Plate

Fünf Jahre gab es kein neues Modell bei Mitsubishi. Jetzt präsentierte der deutsche Importeur seinen Händlern das SUV-Coupé Eclipse Cross. Es soll im nächsten Jahr 12.000 Zulassungen bringen.

Von Doris Plate/AUTOHAUS

Fünf Jahre gab es kein neues Modell bei Mitsubishi, jetzt wurde das SUV-Coupé Eclipse Cross den deutschen Partnern vorgestellt. Zu diesem besonderen Event und als Dank für die geleistete Arbeit lud der Importeur seine Händler nach Faro ein. 300 Autohausinhaber kamen mit drei Chartermaschinen in die portugiesische Stadt, um den Neuen zu sehen, zu fahren und auch um dem derzeit grauen deutschen Wetter zu entfliehen.

Der Eclipse Cross soll ab November 2017 zu einem Preis ab 21.990 Euro ins Marktgeschehen eingreifen und 12.000 Zulassungen pro Jahr bringen. Mit seiner markanten Front im "Dynamic Shield"-Design, keilförmigen Konturen und der unverwechselbaren Rückansicht mit horizontal geteilter Heckscheibe hebt er sich vom Mainstream seines Segments deutlich ab.

Bildergalerie
Mitsubishi HändlertagungMitsubishi HändlertagungMitsubishi Händlertagung

Im Innenraum wurde auf wertige Materialen und Verarbeitung geachtet. Die fortschrittlichen Technikstandards zeigen sich an Features wie einem Head-up-Display zur Anzeige relevanter Fahrzeug- und Fahrdaten sowie einem Infotainmentsystem, das sich dank Android Auto- und Apple CarPlay-Unterstützung problemlos mit an Bord befindlichen Smartphones vernetzen und wahlweise auch über ein (optionales) Touchpad bedienen lässt.

Markteinführung in zwei Wellen

Ab November wird der Eclipse Cross zunächst als 120 kW / 163 PS starker 1,5-Liter Turbobenziner mit Direkteinspritzung auf deutsche Straßen rollen. Und das sowohl als Frontantrieb mit Sechsgang-Schalt oder CVT-Automatikgetriebe sowie in einer Allradversion mit CVT-Automatik. Die Markteinführung ist in zwei Wellen geplant. Zunächst sollen die treuen Kunden, die schon lange auf ein neues Fahrzeug warten, bedient werden. Im neuen Jahr gibt es dann Ende Januar ein E-Mailing und eine Facebook-Kampagne, die breitere Schichten ansprechen soll. Dann werden auch mehr Fahrzeuge zur Verfügung stehen. Im Laufe des Jahres 2018 soll dann ein Dieselaggregat hinzukommen. Mitsubishi Motors Deutschland hofft auf 70 Prozent Eroberung.

Gespannt sein darf man auch auf die Tokyo Motor Show. Dort werde Mitsubishi einen Ausblick auf die künftige Modellpalette geben, die in der neuen Allianz mit Renault und Nissan entstehen wird, teilte Chefdesigner Tsunehiro Kunimoto mit.

Artikel jetzt ...

© Copyright 2017 AUTOHAUS online

Kommentar
Mehr zu Mitsubishi
Mehr zu Mitsubishi
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2017 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten