250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Honda e: Kurz und knackig

Honda e
Kurz und knackig
Auf den Markt kommt der Honda e Anfang 2020.
© Foto: Honda
Zum Themenspecial Elektromobilität

Den passenden Namen zu finden, kostet viel Mühe, gerade in der Autobranche. Man kann es sich aber auch einfach machen – so wie Honda bei seinem kleinen Elektroauto.

Hondas kleiner, bislang namensloser Elektro-Cityflitzer hört auf den Namen "e". Das gab der japanische Autobauer jetzt bekannt. Der Honda e, der auf der IAA seine Premiere feiern wird und bereits in einer seriennahen Ausführung auf dem Genfer Autosalon im Frühjahr zu sehen war, ist 3,92 Meter lang. Die Reichweite des Viertürers beträgt 200 Kilometer.

Angetrieben wird er von zwei Elektromotoren, die ihre Kraft an die Hinterachse leiten. Angaben zur Leistung, Batteriegröße oder Preis macht Honda noch nicht. Auf den Markt kommt der kleine Stadtstromer Anfang 2020.

Ab 2025 will Honda in Europa nur noch elektrifizierte Neuwagen anbieten, darunter zählen neben rein batterieelektrischen Fahrzeugen auch Hybridmodelle. Die neue Generation des Jazz, die auf der Tokyo Motor Show im Herbst Premiere feiert, wird wie bereits das Kompakt-SUV CR-V über eine Antriebskombination aus Benziner und Elektromotor verfügen. (SP-X)

Bildergalerie
Honda e Prototype
Artikel jetzt ...

© Copyright 2019 AUTOHAUS online

Kommentar
Mehr zu Honda
Mehr zu Honda
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2019 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten