Array HUK-COBURG Bilanz: Kfz-Versicherung als Erfolgsmotor - autohaus.de
250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

HUK-COBURG Bilanz: Kfz-Versicherung als Erfolgsmotor

HUK-COBURG Bilanz
Kfz-Versicherung als Erfolgsmotor
HUK-COBURG-Vorstandssprecher Dr. Wolfgang Weiler ist mit dem Geschäftsjahr 2012 sehr zufrieden: Für das Neugeschäft in der Kfz-Sparte konnte eine Steigerung von vier Prozent verbucht werden.
© Foto: HUK-COBURG

Die HUK-COBURG blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2012 zurück: So konnte das Neugeschäft in der Kfz-Sparte um vier Prozent gesteigert werden. Die Online-Tochter HUK24 hat nach Aussage der Assekuranz ihre Rolle als "größter deutscher Kfz-Online-Versicherer" weiter ausgebaut.

Die HUK-COBURG Versicherungsgruppe zieht eine positive Bilanz für das Geschäftsjahr 2012. HUK-COBURG-Vorstandssprecher Dr. Wolfgang Weiler: "Unter dem Strich können wir mit dem Neugeschäft, der Bestands- und der Ergebnisentwicklung sehr zufrieden sein." Erneut konnte die HUK-COBURG Marktanteilsgewinne verbuchen. Weiler: "Das Jahr 2012 verlief rundum erfolgreich für unser Unternehmen, als Schulnote würde ich unserem Ergebnis eine 2+ geben. Wie im Vorjahr haben wir zum Teil sogar unsere eigenen Ziele übertroffen." 

Konsequente Ausrichtung auf den Kunden

Der HUK-COBURG-Vorstandssprecher ergänzte, dass das gute Ergebnis 2012 nicht den Blick auf die schwierige Marktsituation verstellen dürfe, in der sich die Assekuranz befinde. Die anhaltende Niedrigzinsphase als besondere Belastung der Branche sei nicht die einzige Herausforderung. Auch Aufsichtsrecht, Politik und Verbraucher stellten immer höhere Erwartungen an die Versicherungsbranche. Weiler: "In dieser Gemengelage werden diejenigen Versicherer die Nase vorn haben, die sich in allen Belangen konsequent auf die Erfordernisse der Kunden ausrichten. Die HUK-COBURG wird auch weiterhin dazugehören."

Starkes Wachstum

Die HUK-COBURG Versicherungsgruppe ist im vergangenen Jahr erneut stark gewachsen. Die gebuchten Bruttobeitragseinnahmen stiegen um 5,5 Prozent auf 5,6 (im Vorjahr: 5,3) Mrd. Euro und damit stärker als der Bestand, der um 3,0 Prozent auf 32,2 (31,3) Mio. Verträge zulegen konnte. Starke Wachstumsimpulse gingen von der Schaden- und Unfallversicherung, insbesondere von der Kfz-Versicherung, aus. Noch deutlicher stiegen die verdienten Nettobeiträge im Konzern um 6,2 Prozent auf 5,4 (5,1) Mrd. Euro.

Steigende Leistungen

Die Leistungen an Kunden lagen mit 5,3 (4,9) Mrd. Euro um 8,3 Prozent über dem Vorjahreswert, insbesondere bedingt durch viele kleine, lokal aufgetretene Naturereignisse und die lange Frostperiode zu Beginn des Berichtsjahres in der Schaden-/ Unfallversicherung. Zudem sorgten die Erhöhung der Deckungsrückstellung in der Lebensversicherung sowie die Erhöhung der Beitragsrückerstattung in mehreren Sparten für einen Rückgang.

Solvency II kann kommen

Aus einem um 9,9 Prozent auf 26,1 (23,7) Mrd. Euro gewachsenen Kapitalanlagenbestand konnte ein deutlich höheres Kapitalanlagenergebnis erzielt werden: Es erhöhte sich um 42,3 Prozent und lag bei 1,14 (0,8) Mrd. Euro. Zudem verbessert hat sich mit 536,3 (340,7) Mio. Euro das Ergebnis vor Steuern. Nach Steuern ergab sich ein Jahresüberschuss in Höhe von 381,1 (199,2) Mio. Euro. Die HUK-COBURG Versicherungsgruppe wies zum Bilanzstichtag ein um 14 Prozent gestiegenes Eigenkapital in Höhe von sechs (5,3) Mrd. Euro aus. Die gute Ausstattung mit Eigenmitteln sorgt für ein hohes Maß an Stabilität. Zum Jahresende 2012 betrug die Solvabilitätsquote, die aufsichtsrechtlich geforderte Ausstattung mit Eigenmitteln, 441,8 (435,4) Prozent. Die HUK-COBURG ist damit im Hinblick auf die Erfüllung von Kundenversprechen sowie die Anforderungen von Solvency II sehr gut aufgestellt.

Autoversicherung wächst kontinuierlich

In der Kfz-Versicherung, der wichtigsten Sparte des Konzerns, stiegen nach Jahren der Stagnation die Bruttobeitragseinnahmen zum zweiten Mal in Folge wieder kräftig an – und zwar um 8,3 Prozent auf 2,68 (2,48) Mrd. Euro. Das Neugeschäft konnte um vier Prozent gesteigert werden. Die niedrige Abgangsquote sorgte für einen erfreulichen Bestandszuwachs von 3,8 Prozent auf 9,3 Millionen versicherte Fahrzeuge. Angesichts eines Marktwachstums um 1,5 Prozent konnte die HUK-COBURG damit wieder Marktanteile gewinnen. Der Anteil des Online-Versicherers HUK24 am Neugeschäft lag wiederum bei knapp einem Viertel. Mit einem Anstieg im Bestand auf knapp 1,4 Millionen versicherte Fahrzeuge konnte die HUK24 ihre Rolle als größter deutscher Kfz-Online-Versicherer weiter ausbauen.

Angespannte Situation bei Combined-Ratio

Die Schadensituation blieb – wie in der gesamten Branche – allerdings angespannt. Jedoch führte die Entwicklung der Beitragseinnahmen zu einer Verbesserung der Schaden-Kosten-Quote, die 2012 – nach zwei Jahren über der 100 Prozent-Marke – wieder auf 99,7 (104,8) Prozent zurückging. Erneut kräftig angestiegen ist der Anteil der Autofahrer, die sich für die Kaskoversicherung mit Werkstattbindung, Kasko SELECT, entschieden haben. Etwa jeder zweite Kunde – bei der HUK24 sind es sogar 60 Prozent der Kunden – wählte im Neugeschäft diese Variante, der Bestand an SELECT-Verträgen wuchs auf 2,6 Millionen.

Gute Zahlen bei Haftpflicht-, Unfall- und Sachversicherungen

Die weitere Verbesserung der Bedingungswerke – 2011 wurden neue, verbraucherfreundliche Bedingungen für die Hausrat-, die Glas- und die Wohngebäudeversicherung eingeführt, 2012 folgte die Unfallversicherung – bescherte der HUK-COBURG ein anhaltend dynamisches Bestandswachstum in der Haftpflicht-, Unfall- und Sachversicherung. Dies sorgte für Marktanteilsgewinne in einem insgesamt stagnierenden Markt, so die Versicherungsgruppe. Die Bruttobeitragseinnahmen stiegen insgesamt um 5,0 Prozent auf 664,3 (632,8) Mio. Euro. Das Neugeschäft erhöhte sich um 1,4 Prozent auf 664.480 (656.860) Risiken. Der Bestand legte insgesamt um 2,5 Prozent auf 10,3 Millionen Verträge und Risiken zu.

Bestands- und Beitragswachstum setzt sich auch 2013 fort

In den ersten vier Monaten des Jahres 2013 konnte die HUK-COBURG die positive Geschäftsentwicklung fortsetzen. Die Beitragseinnahmen der Gruppe für das Gesamtjahr 2013 werden über dem Vorjahresniveau erwartet. Für die versicherungstechnischen Ergebnisse in der Schaden- und Unfallversicherung erwartet die HUK-COBURG eine weitere Verbesserung. Sowohl in der Kraftfahrtversicherung als auch bei den Haftpflicht-, Unfall- und Sachversicherungen herrschte in den ersten Monaten des laufenden Jahres weiterhin lebhafte Nachfrage.


- Anzeige -