Nachrichten
Nachrichten
Kommentare () Kommentare (0) 17.10.2016

Internethandel

Raffay-Gründerenkel setzt auf NW-Vermittlung

Internethandel
Raffay-Gründerenkel setzt auf NW-Vermittlung
Richard von Raffay III verhilft dem klangvollen Familiennamen zu einem kleinen Branchen-Comeback.
© Foto: Neuwagen-online.info

Richard von Raffay III setzt die Autohandelstradition seiner Familie fort – im Internet. Ab sofort leitet er das Portal Neuwagen-online.info. An seiner Seite steht ein erfahrener Online-Vermarkter.

Der Name Raffay hat im deutschen Automobilgeschäft wieder eine Zukunft. Richard Nikolaus Ritter von Raffay, Enkel von Richard von Raffay I., dem Gründer des ehemals großen Hamburger Autohauses Raffay + Co, hat die Geschäftsführung von Neuwagen-online.info übernommen. Das teilte der Fahrzeugvermittler am Montag in Kempen mit.

"Angesichts der sich immer stärker abzeichnenden Strukturveränderungen im Automobilhandel wird den digitalen Vertriebskanälen weiterhin eine wachsende Bedeutung zufallen", erklärte von Raffay III. Mittlerweile habe der Handel die Vermittlungsplattformen als Partner bei der Bearbeitung des Privatkundenmarktes akzeptiert und deren Leistungsfähigkeit erkannt. Für die Neuwagen-online.info gab er das Ziel aus, den Markt "in einer engen Partnerschaft mit leistungsfähigen Händlern im gesamten Bundesgebiet" zu bearbeiten.

Nach Angaben eines Unternehmenssprechers besteht die Plattform seit drei Jahren und arbeitet bundesweit mit ca. 200 Händlern zusammen. Bisherige Geschäftsführerin war Gabriele Schommers.

Raffay hat eine große Tradition in der deutschen Kfz-Branche. Gestartet 1894 vertrat das Unternehmen zunächst unter anderem Mercedes-Benz und Renault. Zu Beginn des Zweiten Weltkriegs waren die Hamburger bereits der größte Audi-Händler Deutschlands. Nach dem Krieg gelang der Wiederaufbau mit VW und Porsche. In der Spitze beschäftigte die Gruppe mehr als 1.800 Mitarbeiter – zu groß für die Gründerfamilie. Ende der 1980er-Jahre wurden die VW- und Audi-Autohäuser bereits an Volkswagen verkauft, 2011 folgten schließlich die Porsche- und Smart-Betriebe in der Hansestadt.

Von Raffay III. ist eigentlich in der Finanzbranche zuhause. So arbeitete der Diplom-Betriebswirt bereits als zugelassener Broker in New York. Er befasste sich auch mit Finanzmanagement und -handel. Ab 1998 beriet von Raffay III. die Eutelis GmbH, eine Tochter der Deutschen Telekom und der France Telekom. In seinem Besitz sind ferner einige Firmen, zudem ist er Geschäftsführer der International Mobiles IMU GmbH, die sich mit Autohandel im B2B-Segment und Euroimport befasst.

Hermann Wolters leitet Vertrieb

Bei Neuwagen-online.info hat von Raffay III. Hermann Wolters als Vertriebsleiter an seiner Seite. Der Manager gilt als erfahrener Kenner des Autohandels und der Fahrzeugvermarktung über das Netz. Seine Karriere startete Wolters bei der Smart-Vertriebs GmbH in Düsseldorf. Danach war er bei Lueg und dem Autohaus Jütten & Koolen beschäftigt. Die 2007 von ihm gegründete Carneoo GmbH gehört zu den Pionieren des NW-Vermittlungsgeschäfts im Internet. (rp)

Artikel jetzt ...

© Copyright 2018 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2018 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten