Array Kia Picanto und Rio: Neue Basis für die Stadtflitzer - autohaus.de
250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Kia Picanto und Rio: Neue Basis für die Stadtflitzer

Kia Picanto und Rio
Neue Basis für die Stadtflitzer
Kia Picanto
Kia senkt die Preise für seine kleinsten Baureihen und bietet Picanto und Rio in neuen Basisversionen an. (Hier: Picanto)
© Foto: Kia

Kia senkt die Preise für seine kleinsten Baureihen und bietet Picanto und Rio in neuen Einstiegsversionen an.

Der koreanische Hersteller Kia hat für seinen Kleinstwagen Picanto und den Kleinwagen Rio die neue Basisversion "Start" aufgelegt und so die Einstiegspreise gesenkt. Der dreitürige Picanto kostet mit einem 48,5 kW / 66 PS-starken 1,0-Liter-Dreizylinderbenziner 8.990 Euro. Er verbraucht 4,5 Liter im Schnitt und emittiert 105 Gramm CO2 je Kilometer. Bislang war die Version Attract für 9.550 Euro das Basismodell der Baureihe. Mindestens 9.990 Euro sind für den Rio fällig. Angetrieben wird er von einem 1,2 Liter großen Vierzylinder und 62 kW / 84 PS. Sein Verbrauch liegt bei 5,0 Litern (CO2 115 g/km).

Serienmäßig bei den Einstiegsversionen sind unter anderem Klimaanlage, Zentralverriegelung, Bordcomputer, Servolenkung, Isofix-Halterung, Gepäckraumbeleuchtung und Fernentriegelung der Tankkappe. Der Rio hat darüber hinaus noch eine Funkfernbedienung für die Zentralverriegelung und elektrisch einstellbare Außenspiegel an Bord. (sp-x)


- Anzeige -

Artikel jetzt ...

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Kommentar
Mehr zu Kia
Mehr zu Kia
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten