Nachrichten
Nachrichten
Kommentare () Kommentare (0) 07.02.2019

Kurz gemeldet

Aus der Autobranche

Kurz gemeldet
Aus der Autobranche
Website MotorK
MotorK gehört zu den 50 wachstumsstärksten Technologie-Start-ups in Europa.
© Foto: MotorK

Nissan NV200 nur noch elektrisch +++ Studie: MotorK als wachstumsstarkes Start-up gelistet +++ Notbremsassistenten im Test: Zu späte Reaktion bei Glätte +++ Nissan: Wallbox samt Montage zum Komplettpreis

Nissan NV200 nur noch elektrisch

Nissan wird seinen Kleintransporter NV200 in naher Zukunft nur noch als rein elektrisch angetriebenen e-NV200 anbieten. Wie das Unternehmen mitteilte, soll ab Sommer die Dieselversion auslaufen, die Elektro-Variante aber weiter in Produktion bleiben. Damit reagiert der japanische Autokonzern auf eine sich ändernde Nachfrage, die im Fall des Diesels stark rückläufig war, während sie beim e-NV200 kräftig angezogen hat. So ist der Absatz des elektrischen Transporters in 2018 um 50 Prozent auf 6.000 Einheiten gestiegen. Nichtsdestotrotz wird Nissan im Kleintransporter-Segment weiterhin mit Dieselfahrzeugen vertreten sein. Neben den bekannten Modellen NV300 und NV400 soll noch in diesem Jahr der NV250 auf den Markt kommen, der sich die Plattform mit dem neuen Renault Kangoo teilen wird. (SP-X)

Studie: MotorK als wachstumsstarkes Start-up gelistet

Die Investoren-Plattform Tech Tour zählt MotorK zu den zu den 50 wachstumsstärksten Technologie-Start-ups in Europa. Das geht aus einer Studie hervor, in der 2019 rund 312 Technologieunternehmen analysiert wurden. Die Experten trafen ihre Entscheidung unter Berücksichtigung von Leistung, Wirkung und Dynamik der Unternehmen. "Wir fühlen uns geehrt und freuen uns, in die Tech Tour Growth 50 aufgenommen worden zu sein", sagte Marco Marlia, CEO und Mitgründer von MotorK. "Es ist eine wichtige Anerkennung für die geleistete Arbeit seit 2010 bis heute." MotorK ist auf digitale Marketing- und Vertriebslösungen in der Automobilbranche spezialisiert. Erst vor kurzem gab das Start-up bekannt, einen Investitionskredit der Europäischen Investitionsbank in Höhe von 30 Millionen Euro erhalten zu haben, um die Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten voranzutreiben. (tm)

Notbremsassistenten im Test: Zu späte Reaktion bei Glätte

City-Notbremsassistent stoßen im Winter an ihre Grenzen. Tests des Automobilclubs ADAC zufolge berücksichtigen die Systeme glatte und rutschige Straßen nicht bei ihrer Strategie zur Verhinderung einer Kollision – etwa durch ein früheres Einleiten der Verzögerung. Technisch wäre es nach Ansicht des Clubs durchaus möglich, Umweltparameter wie Außentemperatur, Nässe oder Eisglätte einzubeziehen. Davon abgesehen attestieren die Experten City-Notbremsassistent jedoch eine gute Leistung. Die Systeme registrieren Hindernisse auf der Fahrbahn, warnen in einer ersten Stufe den Fahrer und bremsen im Notfall selbstständig bis zum Stillstand ab, um eine Kollision zu verhindern. Dem ADAC zufolge klappt das bei den meisten Fahrzeugen auf trockener Straße gut. Bei Eis und Schnee verlängert sich hingegen der Bremsweg, so dass es zu einem Aufprall kommen kann. Dann allerdings mit verringerter Geschwindigkeit. (SP-X)

Nissan: Wallbox samt Montage zum Komplettpreis

Wer sein Elektroauto in der Garage tanken will, benötigt eine Wallbox. Autohersteller Nissan bietet nun gemeinsam mit dem Energieversorger Eon ein Komplettpaket aus Gerät, Montage und dreijähriger Garantie an. Die Kosten für die heimische Stromtankstelle belaufen sich dann auf 1.865 Euro. Inbegriffen sind, wenn nötig, zwei Mauerdurchbrüche sowie die Verlegung von bis zu 15 Metern Kabel. Für komplexere Installationen wird ein Aufpreis fällig. Die Wallbox selbst bietet abhängig von den örtlichen Gegebenheiten eine Ladeleistung bis 22 kW, die Verbindung zum Auto erfolgt über ein Typ-2-Kabel. Das Angebot gilt außer für Fahrer elektrischer Nissan-Modelle auch für Nutzer von Fremdfabrikaten. (SP-X)

Artikel jetzt ...

© Copyright 2019 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2019 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten