250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Lackiermarkt: Five-Star Partner fokussieren die Prozesse

Lackiermarkt
Five-Star Partner fokussieren die Prozesse
Mehr als 100 Teilnehmer nahmen am Five Star Partnertreffen 2018 in Brühl teil.
© Foto: Cromax

"Mach kurzen Prozess mit alten Zöpfen", lautete das Motto beim Five Star Partnertreffen in Brühl. Dabei zog sich das Thema Prozessoptimierung durch das minutiös getaktete Programm für die über 100 Teilnehmer – Impulsreferate, Beiratswahl sowie eine Oskar-Verleihung inklusive.

"Als Teil des Five Star Netzwerks können Sie in Ihrem Betriebsalltag stets auf starke Unterstützung bauen", betonte Cromax Vertriebsleiter Hartmut Krause gleich zu Beginn der Veranstaltung und ermunterte die Partner: "Nutzen Sie das Netzwerk und seine Angebote, um Ihren Betrieb im Markt noch besser zu positionieren." Weitere Impulse gab es von Axalta Netzwerke Manager Karsten Stöcker mit einem Marktüberblick.

Umdenken in Sachen Betriebsführung

Unterstützung in Fragen der Unternehmensführung erhalten Five Star Betriebe seit diesem Jahr durch ein neues Beraterteam. Mit dabei: Unternehmensberater Michael Zülch. "Kennzahlen sind für Ihre Werkstatt überlebenswichtig und eine hilfreiche Möglichkeit, Ihren Betrieb mit anderen zu vergleichen", stellte dieser in seinem Impulsreferat die Relevanz von guter betriebswirtschaftlicher Betrachtung der Werkstatt heraus. Rechtzeitige Nachfolgeregelung, BWA nach Geschäftsfeldern, langfristige Bindung von Mitarbeitern – all diese Aspekte der Betriebsführung erfordern nach Ansicht des Experten ein Umdenken bei den Werkstätten.

Richtige Werkstattplanung – im Betrieb und digital

Ebenfalls neu im Beraterteam ist Architekt Burkhard Sander. Er ist Experte für effiziente Werkstattplanung. "Die Aufteilung der Arbeitsbereiche in einem Karosserie- und Lackierbetrieb sind stark von der Kundengruppe abhängig", erklärte er während der Veranstaltung. Demnach müsse in Betrieben, die mit Versicherungen zusammenarbeiten, der Empfangsbereich deutlich größer sein.

Bei Werkstätten, die sich auf Flottenkunden konzentrieren, gelte es, genügend Platz für die Fahrzeuge zu schaffen und gleichzeitig durch exakte Planung Rangierzeiten zu minimieren. Einen Einblick in die Schadenkalkulation gab es im Vortrag von Tobias Metzner, der darauf hinwies, dass die akkurate Dateneingabe genauso zur Prozessoptimierung beitrage, wie kritische Sicht auf manche Herstellerinformationen, durch die sich zahlreiche Kalkulationsfehler vermeiden lassen.  

Five Star schafft mit "Oskar" Anreiz für Prozessoptimierungen

Impulse zum Thema Lean-Management boten Berater Götz Müller und IDENTICA Systemberater Christian Wörtz. Für die erfolgreiche Umsetzung von Prozessverbesserungen in der Werkstatt stellten die beiden Experten klar: "Wichtig ist, hier alle Mitarbeiter einzubinden." In diesem Zusammenhang verlieh das Netzwerk erstmals einen Award: Der Five Star Partner IDENTICA Heidinger mit seinen Standorten in Troisdorf und Siegburg erhielt die Auszeichnung für sein Engagement bei der Prozessoptimierung im Betrieb.

"Wir werden diesen Preis künftig jedes Jahr verleihen", erläuterte Hartmut Krause. Mitglieder könnten sich schon bald für diesen Award bewerben. Eine fünfköpfige Jury ermittele im Anschluss den Preisträger. Der Name Oskar setze sich aus den Begriffen Ordnung, Struktur, Konsequenz, Anwendung und Rentabilität zusammen. Diese Parameter sind gleichzeitig Kriterien für die Auswahl des Siegers.

Zwei neue Mitglieder erweitern den Beirat

In Brühl wählten die Teilnehmer des Partnertreffens außerdem den Five Star Beirat. Neben der Bestätigung der bestehenden Mitglieder Roger Hornung, Jürgen Maas, Jack Donner und Mathias Zimmermann wurden auch die beiden neuen Kandidaten Dominik Kettner und Ivo Baumgarten einstimmig in das Gremium aufgenommen. Das langjährige Beiratsmitglied André Kettnaker trat aus privaten Gründen zurück, gab den rund 60 Five Star Betrieben jedoch mit auf den Weg: "Der Beirat ist Euer Sprachrohr. Nutzt dies und kommt mit Euren Anregungen auf ihn zu."

Wie sprechen K&L Betriebe ihre Kunden richtig an?

Das Thema Prozesse zog sich auch durch den praktischen Teil der Veranstaltung: In einem kurzweiligen Vortrag stellte Kommunikationstrainer Peter Opitz Strategien zur wirksamen Kundenansprache für Karosserie- und Lackierbetriebe vor. Der Sachverständige Michael Immler lieferte praxisnahe Tipps, welche Verantwortung Betriebe bei der Reifen(de)montage im Falle eines Unfalls tragen. In einer Reparaturstraße stellten namhafte Werkstattausrüster ihre Lösungen von, die den Betrieb bei der Optimierung seiner Instandsetzungsprozesse unterstützen sollen.

Zum Abschluss ließen die Teilnehmer die Veranstaltung durch den Besuch des Freizeitparks Phantasialand und der Dinnershow "Fantissima" ausklingen und nutzten auch den letzten Abend zum Austausch mit anderen Mitgliedern und den Experten von Cromax.

Five Star unterstützt seine Partnerbetriebe bei der Prozessoptimierung in den Bereichen Betriebswirtschaft, Werkstattplanung, Lean-Management, Marketing und Weiterbildung.   (wkp)