250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Ladeinfrastruktur: Audi setzt auf TMH

Ladeinfrastruktur
Audi setzt auf TMH
Audi A3 Sportback E-tron
The Mobility House sorgt in der heimischen Garage für sicheres Laden des neuen Audi A3 Sportback e-tron.
© Foto: Audi
Zum Themenspecial Elektromobilität

Elektroauto-Besitzer brauchen eine sichere Ladeinfrastruktur. Für Kunden des neuen Audi A3 Sportback e-tron erbringt diese Leistung künftig The Mobility House.

Audi und der Elektromobilitätsdienstleister The Mobility House (TMH) arbeiten in Deutschland, Österreich und der Schweiz bei der Ladeinfrastruktur zusammen. Für Kunden des neuen Plug-in-Hybridmodells A3 Sportback e-tron erbringt TMH künftig Serviceleistungen für schnelles, komfortables und sicheres Laden. Dazu gehört laut einer Mitteilung unter anderem ein individueller Home-Check, bei dem ein Techniker die Hauselektrik überprüft und das Audi Ladedock montiert.

"Die Kooperation mit Audi in Deutschland freut uns insbesondere, da wir jetzt alle führenden Premiummarken unter Vertrag haben", sagte TMH-Geschäftsführer Marcus Fendt am Dienstag in München. Mit der Einführung von attraktiven Plug-in-Hybriden werde das Interesse an elektrischer Mobilität weiter zunehmen.

Neben Audi setzen auch BMW, Daimler, Tesla, Volvo, Renault-Nissan und Toyota auf die Infrastrukturlösungen von TMH. Mehr als 3.500 Wallboxen hat das Unternehmen nach eigenen Angaben mittlerweile bei europäischen Elektroauto-Fahrern unter seiner Endkundenmarke "Electro Drive Europe" angeschlossen. (rp)

Artikel jetzt ...

© Copyright 2019 AUTOHAUS online

Mehr zu Audi
Mehr zu Audi
Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2019 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten