250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

MAN TGE: "Unsere Kunden sind begeistert"

MAN TGE
"Unsere Kunden sind begeistert"
Dennis Affeld will in diesem Jahr 2.000 Einheiten des TGE an den Kunden bringen.
© Foto: MAN

Mit dem Crafter-Zwilling TGE greift MAN jetzt in der Transporter-Klasse an. Drei Fragen an Spartenleiter Dennis Affeld.

Von Dietmar Stanka

Im Rahmen der "Full Range Days" Anfang Oktober in der Umgebung von Barcelona stellte der Münchner Bus- und Lkw-Hersteller MAN seine weiter gewachsene Produktpalette vor. Neben den großen Trucks, wie den TGX mit Auflieger und den kleineren TGL und TGM, stand vor allem der nagelneue TGE im Fokus. AUTOHAUS sprach mit Dennis Affeld, Leiter Vans bei MAN Truck & Bus, über den neuen Transporter.

AH: Herr Affeld, der MAN TGE ist seit Anfang März im Verkauf – und vier Wochen später lief das erste Fahrzeug vom Band. Wie viele Einheiten wollen Sie in diesem Jahr noch verkaufen?

D. Affeld: Unser Ziel liegt 2017 bei 2.000 unserer neuen TGE. Vor allem langjährige MAN-Kunden haben das Fahrzeug mit Begeisterung aufgenommen und freuen sich darauf, in Zukunft alles aus einer Hand zu bekommen. Spätestens 2019 wollen wir unsere mögliche Kapazität von 20.000 verkauften Fahrzeugen erreichen.

AH: Der MAN TGE wird im polnischen Wrzesnia im gleichen Werk wie der VW Crafter gebaut. Gibt es denn große Unterschiede zwischen den beiden Fahrzeugen?

D. Affeld: Technisch nicht, in vielen Details aber schon. Der Kunde hat ebenso wie bei VW die Wahlmöglichkeit zwischen zwei Radständen, drei Dachhöhen und drei Fahrzeuglängen. Ebenfalls identisch ist die Möglichkeit zwischen Front- und Heck- sowie Allradantrieb und entweder einem Sechsgang-Schaltgetriebe oder einer Achtgang-Automatikgetriebe zu wählen. Last but not least bieten wir die gleichen Zwei-Liter-Diesel an, die entweder 75 kW / 102 PS, 90 kW / 122 PS, 103 kW / 140 PS und 130 kW / 177 PS leisten. Wir verkaufen unsere TGE aber nicht über einen Vertragshändler. Ein speziell geschultes Verkaufsteam spricht direkt vor Ort mit dem Kunden und erörtert mit ihm seine speziellen Wünsche. Wir können beispielsweise eine Vielzahl von Aufbauten direkt ab Werk liefern. Das hilft dem Kunden bei der Finanzierung, da er nur eine Rechnung bekommt.

AH: Service ist für Ihre Kunden das A und O, damit die Fahrzeugflotte immer in Bewegung ist. Wie antwortet MAN auf diesen Wunsch?

D. Affeld: Jede unserer MAN-Vertragswerkstätten kann den TGE warten und reparieren. Viele unserer Werkstätten haben zudem von morgen 7 Uhr bis abends um 22 Uhr geöffnet. Dazu haben wir einen 24/7-Service, der in Notfällen schnell bei unserem Kunden ist. Zudem erfüllen wir mit unserem neuen Vertriebskonzept "Vans to go" (http://www.vanstogo.man) innerhalb von 48 Stunden die Wünsche unserer Kunden nach einem sofort verfügbaren Wunschfahrzeug.

AH: Vielen Dank für das Gespräch!

Bildergalerie
MAN TGE
MAN TGEMAN TGEMAN TGE
Artikel jetzt ...

© Copyright 2019 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2019 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten