Array Mobilitäts-Studie: Auch die Generation Z fährt Auto - autohaus.de
250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Mobilitäts-Studie: Auch die Generation Z fährt Auto

Mobilitäts-Studie
Auch die Generation Z fährt Auto
Für die 18- bis 23jährigen gehören Freiheit und Mobilität zusammen.
© Foto: Klaus Eppele / Fotolia

Junge Leute interessieren sich nicht mehr für Autos? Stimmt nicht ganz, wie die Studie eines Herstellers zeigt.

Das Auto bleibt auch bei jungen Erwachsenen ein wichtiger Baustein der eigenen Mobilität. 42 Prozent der 18- bis 23-Jährigen besitzen einen eigenen Wagen, wie aus einer Studie von Ford hervorgeht. Weitere 15 Prozent beteiligen sich an einem gemeinsamen Familienauto. Die Fahrzeuge sind nicht nur vorhanden, sondern auch im Einsatz: von 20 Prozent täglich, von 58 Prozent mehrmals pro Woche.

Genutzt wird das Auto von der sogenannten Generation Z vor allem für Freizeitaktivitäten (51 Prozent). Auch Treffen mit Familie und Freunden stehen hoch im Kurs (49 Prozent). Wichtigster Einsatzbereich ist mit 59 Prozent die Fahrt für Erledigungen und Besorgungen. Ihr Geld gibt die sogenannte Generation Z jedoch lieber für andere Güter aus als für das Auto. Große Investitionen in den eigenen Pkw würden aktuell nur 18 Prozent tätigen. 30 Prozent zögen eine Reise vor, 23 Prozent ein Auslands-Studium.

Für die "Mobility Zeitgeist Studie" hat Ford rund 2.000 Personen befragen lassen. (SP-X)


- Anzeige -

Artikel jetzt ...

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten