Nachrichten
Nachrichten
Kommentare () Kommentare (0) 17.01.2019

Neue Partnerschaft

ANAG unterstützt BFC

Neue Partnerschaft
ANAG unterstützt BFC
BFC-Leiterin Syliva Gerl mit ANAG-Vorstand Christian Hegel beim SAM-Neujahrsempfang 2019
© Foto: Jörg Schwieder/Rainer Wolfsfellner/AUTOHAUS

Die Automobilgruppe Nord AG schließt sich dem Förderverein der Branchenschule an. Das große Thema: die Zukunftssicherung von Kfz-Betrieben durch qualifizierte Nachfolger und Mitarbeiter.

Die Automobilgruppe Nord AG (ANAG) geht eine Partnerschaft mit der Bundesfachschule für Betriebswirtschaft im Kraftfahrzeuggewerbe (BFC) ein. Der Verbund werde Partner im Förderverein, teilte Vorstand Christian Hegel in Hamburg mit. "Zukunftssicherung durch Weiterbildung und Qualifizierung für Partnerbetriebe und Mitarbeiter der Partnerbetriebe der ANAG ist die Zielsetzung dieser Verbindung."

Mit Blick auf die großen Herausforderungen im Kfz-Gewerbe erklärte Hegel: "Der Fortbestand und Erfolg von Autohandelsbetrieben ist umso mehr durch Qualifizierung von seinen Mitarbeitern und qualifizierten Nachfolgern abhängig." Wer in einem Autohaus eine Führungsposition oder die Nachfolge übernehmen wolle, benötige eine Menge Fähigkeiten und Fachkenntnisse im betriebswirtschaftlichen Bereich. Die BFC in Northeim vermittle praxisorientiert alle notwendigen Kenntnisse, die Voraussetzung für ein erfolgreiches Berufsleben in der Branche seien.

Die BFC in Northeim ist die einzige Institution in Deutschland, die ein markenübergreifendes Studium zum/zur Betriebswirt/in im Kfz-Gewerbe (HWK) ermöglicht – in elf Monaten Vollzeit oder im Rahmen eines 24-monatigen Fernstudiums. Seit Bestehen der Schule haben ca. 6.000 Absolventen ihren Abschluss gemacht. Träger der BFC sind der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe und die Landesverbände des Kfz-Gewerbes.

Die ANAG unterstützt nach eigenen Angaben seit 2001 markengebundene Autohäuser mit Einkaufsvorteilen, Informations- und Anwendungssystemen. Aktuell gehören dem Verbund 325 Mitglieder mit 585 Betrieben an. (rp)

Artikel jetzt ...

© Copyright 2019 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2019 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten