250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Neuer Cecra-Präsident: Jean-Charles Herrenschmidt gewählt

Neuer Cecra-Präsident
Jean-Charles Herrenschmidt gewählt
Von Franzose zu Franzose: Jean-Charles Herrenschmidt (l.) löst Jean-Paul Bailly als Cecra-Präsident ab.
© Foto: Doris Plate/AUTOHAUS

Der Geschäftsführer einer französischen Mehrmarkengruppe steht jetzt an der Spitze des europäischen Kfz-Gewerbeverbandes.

Jean-Charles Herrenschmidt ist der neue Cecra-Präsident. Der 55jährige Franzose löst Jean-Paul Bailly ab, der dem europäischen Kfz-Gewerbeverband sechs Jahre lang vorstand. Der am Donnerstag in Brüssel von der Cecra-Generalversammlung gewählte Herrenschmidt führt eine französische Mehrmarkengruppe mit Hauptsitz in Meaux bei Paris. Die Groupe Métin ist ein Familienunternehmen, das die PSA-Marken, Volkswagen und Kia im Portfolio hat. Derzeit beschäftigt das Unternehmen bei einem Umsatz von 450 Millionen Euro 1.100 Mitarbeiter und verkauft 24.000 Neu-und Gebrauchtwagen pro Jahr. Zuletzt hat Jean-Charles Herrenschmidt für die Gruppe mit "Val d'Europe" ein Mehrmarkencenter in der Nähe von Disneyland Paris eröffnet.

Auch im Verbandsleben kennt sich der gebürtige Elsässer aus: Seit 2006 bis vor kurzem war er Präsident des Französischen Peugeot-Händlerverbandes und seit 2012 führt er den europäischen Peugeot-Händlerverband. Als Cecra-Präsident will er nun die Synergien des gebündelten Know-hows beim Verband nutzen, um neue Serviceideen zu entwickeln. (dp)

Artikel jetzt ...

© Copyright 2019 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2019 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten