Nachrichten
Nachrichten
Kommentare () Kommentare (0) 30.11.2018

Nordhausen

Peter-Automeile um neuen Opel-Betrieb erweitert

Nordhausen
Peter-Automeile um neuen Opel-Betrieb erweitert
Das neue Opel-Autohaus der Peter-Gruppe in Nordhausen
© Foto: Prof. Hannes Brachat/AUTOHAUS
Zum Themenspecial Bauen

Am Donnerstagabend wurde in Nordhausen in Anwesenheit von 300 geladenen Gästen der neue Opel-Showroom der Autohaus-Peter-Gruppe eröffnet. Ein Vier-Millionen-Euro-Investment.

Von AUTOHAUS-Herausgeber Prof. Hannes Brachat

Mit der Neueröffnung eines Opel-Autohauses vergrößert die Autohaus-Peter-Gruppe die Peter-Automeile in Nordhausen, die sich nun direkt am Stadteingang an der Halleschen Straße auf 1,3 Kilometern Länge erstreckt. Auf 13.000 Quadratmetern Grundstücksfläche entstand ein 1.300 Quadratmeter großes Neuwagenverkaufsareal für die Marke. Der Servicetrakt mit zwei Dialogannahmeplätzen, die Werkstatt selbst sowie das Teilelager finden sich auf 1.600 Quadratmetern.

Die 25 Mitarbeiter werden pro Jahr rund 200 Neuwagen und 300 Gebrauchtwagen vermarkten. Dazu werden sie über eine "Car-Highlight-Fläche" und drei Verkäufer-Inseln wirkungsvoll unterstützt. Die Peter-Gruppe, seit 2005 mit der Marke Opel unterwegs, betreibt heute insgesamt sechs Opel-Betriebe und vermarktet darüber 1.500 Neuwagen und 1.600 Gebrauchtwagen. Auf dem neuen Areal ist außerdem eine Multifunktionshalle errichtet worden, die zum einen Teil an der Fahrzeugaufbereiter APZ vermietet und zum anderen Teil als Reifen-Hotel genutzt wird.

Die beiden Geschäftsführer Helmut und Andreas Peter begrüßten die Gäste aus der hohen Politik, Wirtschaft, aus der Banken-, Kultur- und Sportwelt, Flotten- wie Stammkunden, die Architekten, Behördenleiter sowie Bauhandwerker und ließen dann die acht Monate Bauzeit anekdotisch aufleben. Helmut Peter zum Vier-Millionen-Euro-Investment: "Wir glauben an die Marke Opel." Für Opel sprach Dr. Ralf Ross, Direktor Finanz in Deutschland. Er entschuldigte Deutschlandchef Jürgen Keller. Ross: "Wir sind stolz, dass wir sie haben." Ross hob die hohe Kundenzufriedenheit von Opel Peter hervor. Das artikuliert sich an der jährlichen Teilnahme am Opel-Champions-Club. Die Gäste nahmen mit Freude zur Kenntnis, dass der Opel-Produktionsstandort Eisenach erhalten bleibt. Ross weiter: "Opel hat den 'Turn-around' geschafft." Nach 16 Verlustjahren eine gute Nachricht.

Ministerin lobt regionales Engagement

Die Ministerin für Infrastruktur und Landwirtschaft des Freistaates Thüringen und ehemalige Landrätin von Nordhausen, Birgit Keller, hob auf das regionale Engagement der Autohaus-Peter-Gruppe ab und zeigte die Stationen dafür im Sport, in der Kultur, in Aus- und Weiterbildung sowie im Sozialbereich auf. Im Anschluss der offiziellen Feier gab es in der Heimat des Doppelkorn nicht nur den ersten Glühwein! Bis zum 2. Dezember findet nun das Peter-Eröffnungswochenende mit Einstimmung auf die Adventszeit statt.

AUTOHAUS.de wird am Montag die Details in einer ausführlichen Bildstory darstellen.

Bildergalerie
Neues Opel-Autohaus in Nordhausen
Artikel jetzt ...

© Copyright 2019 AUTOHAUS online

Kommentar
Mehr zu Opel
Mehr zu Opel
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2019 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten