250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Ostendorf-Übernahme: Senger expandiert in Nordrhein-Westfalen

Ostendorf-Übernahme
Senger expandiert in Nordrhein-Westfalen
Senger-Zentrale in Rheine
© Foto: Senger Gruppe

Der Handelsriese integriert zum 1. Januar 2020 die sieben Mercedes-Standorte der Ostendorf GmbH und stärkt damit seine Präsenz rund um die angestammten Marktgebiete in Rheine.

Die Senger Gruppe wächst weiter strategisch mit Mercedes-Benz. Der große Autohändler übernimmt die Ostendorf GmbH mit starker Präsenz im Münsterland. Die Egon Senger Holding SE werde die insgesamt sieben Mercedes-Standorte des Traditionshändlers mit Wirkung zum 1. Januar 2020 integrieren, teilte das Unternehmen am Dienstag in Rheine mit. Alle 450 Ostendorf-Mitarbeiter würden übernommen.

"Wir setzen mit der Übernahme der Ostendorf GmbH unsere positive Entwicklung der vergangenen Jahre kontinuierlich fort und richten die Senger Gruppe nachhaltig für die Zukunft aus", erklärten die Inhaber Andreas und Jörg Senger. Und weiter: "Mit der Familie Ostendorf verbindet uns ein langjähriges vertrauensvolles Verhältnis. Wir haben uns daher sehr gefreut, als Timm Ostendorf uns sein Unternehmen zur Übernahme angeboten hat."

Das Unternehmen sei seit Jahrzehnten eine feste Größe in der Region und habe sich in allen Geschäftsbereichen einen herausragenden Ruf erarbeitet, betonten die künftigen Eigentümer. Daran wolle Senger nahtlos anknüpfen.

Das Traditionsunternehmen Ostendorf wurde 1937 gegründet. Hier der Stammsitz in Ahlen.
© Foto: Ostendorf GmbH

Die 1937 gegründete Ostendorf GmbH hat ihren Stammsitz in Ahlen. Weitere Aktivitäten gibt es in Beckum, Hamm, Lippstadt, Soest, Rietberg und Rheda-Wiedenbrück. In Lippstadt und Soest hat Ostendorf die Verkaufsflächen lediglich angemietet, die jeweiligen Autohäuser gehören der Sternpark Gruppe. Das werden sie auch weiterhin, wie Sternpark-Geschäftsführer Friedrich-Wilhelm Graf von Wengersky erklärte. Für den Vertrieb an beiden Standorten werde künftig die Egon Senger Holding in die Mietverträge mit Ostendorf eintreten.

Wachstumsschub

Mit der Akquisition schiebt sich die Senger Gruppe im Ranking der größten Autohäuser Deutschlands weiter nach vorne. Aktuell gehört man bereits zu den Top-4-Händlern. Das wachstumsstarke Unternehmen ist Partner von Mercedes-Benz, Smart, Volkswagen, Audi, Skoda, Porsche und DAF. Zuletzt wurden mehr als 33.000 Neu- und Gebrauchtwagen verkauft.

In Zukunft beschäftigt Senger nach eigenen Angaben rund 3.000 Mitarbeiter an 42 Standorten in NRW, Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Berlin und Hessen. Der Jahresumsatz soll auf 1,6 Milliarden Euro klettern (2018: 1,35 Milliarden Euro). (rp)


In einer früheren Version dieser Meldung konnte der Eindruck entstehen, dass die Mercedes-Autohäuser in Lippstadt und Soest, in denen Ostendorf Mieter ist und den Neuwagen-Vertrieb tätigt, verkauft werden. Das ist nicht der Fall. Die Betriebe bleiben Teil der Sternpark Gruppe. Wir haben den Sachverhalt klargestellt.

Artikel jetzt ...

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten