Nachrichten
Nachrichten
Kommentare () Kommentare (0) 09.11.2018

Personalie

Chery ernennt neuen Design-Chef

Personalie
Chery ernennt neuen Design-Chef
Hat einen neuen Job: Kevin Rice
© Foto: Mazda

Der Brite Kevin Rice leitet seit Oktober das Fahrzeugdesign bei dem expansiven Hersteller aus China. Er war bereits für Mazda und BMW tätig.

Der chinesische Autobauer Chery verstärkt sich für seine Expansionspläne mit einem erfahrenen Branchenmanager aus Europa. Kevin Rice ist seit 1. Oktober 2018 als neuer globaler Vice President für das Design von Modellen der Marken Chery und Exeed verantwortlich, wie das Unternehmen mitteilte. Vom neuen europäischen Forschungs- und Entwicklungszentrum in Raunheim im Rhein-Main-Gebiet aus werde der Brite die drei weltweiten Designstudios leiten und die neue Designsprache des Herstellers entwickeln.

Rice studierte Fahrzeugdesign an der Coventry University in Großbritannien, bevor er in die Automobilindustrie wechselte. Zunächst war er für Mazda tätig, anschließend leitete er bei BMW die Außendesign-Entwicklung der 3er- und 4er-Reihe. Darüber hinaus war er für das Erscheinungsbild der 1er und der 2er Reihe sowie des 3er GT zuständig. 2013 kehrte Rice als European Design Director zu Mazda zurück. Als Mitglied des globalen Teams gestaltete er das Design von MX-5, CX-3, RX Vision und MX-5 RF mit.

Chery sieht sich als größter chinesischer Auto-Exporteur. Derzeit laufen die Vorbereitungen für einen Europa-Start auf Hochtouren: Das Entwicklungs- und Designzentrums in Raunheim fungiert künftig als neues Headquarter, es soll im Januar seine Arbeit aufnehmen. Laut Geschäftsführer Jochen Tüting hat die Akquisition von bis zu 50 Mitarbeitern bereits begonnen. An dem Standort in unmittelbarer Nachbarschaft zum Frankfurter Flughafen sollen auch Marketing und Vertrieb angesiedelt sein.

Als erstes Modell soll "nach 2020" das Modell Exeed in Europa eingeführt werden, ein Kompakt-SUV. Als TX 2017 feierte es auf der IAA Premiere und ist in China nun auf dem Markt. Das SUV-Coupé LX, das als Concept Car im April auf der Peking Autoshow stand, dürfte einen noch konkreteren Ausblick auf das hiesige Debüt-Fahrzeug geben. Vor einem Jahr hieß es noch, dass das erste Europa-Modell wohl zunächst als Plug-in-Hybrid eingeführt würde. Mittlerweile gilt es aber als "sehr wahrscheinlich", dass Chery mit einem vollelektrischen Exeed in den europäischen Markt einsteigen will. (rp/SP-X)

Bildergalerie
Chery Exeed TX
Artikel jetzt ...

© Copyright 2018 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2018 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten