Array Personalie: Neue Entwicklungsspitze bei Volkswagen Nutzfahrzeuge - autohaus.de
250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Personalie: Neue Entwicklungsspitze bei Volkswagen Nutzfahrzeuge

Personalie
Neue Entwicklungsspitze bei Volkswagen Nutzfahrzeuge
Kai Grünitz (43) ist neuer Entwicklungsleiter bei Volkswagen Nutzfahrzeuge.
© Foto: Foto: Auto-Medienportal.Net/Volkswagen

Kai Grünitz verantwortet künftig das Entwicklungsressort bei Volkswagen Nutzfahrzeuge. Christian Senger leitet dort ab sofort die Abteilung zur Entwicklung des Autonomen Fahrens.

Kai Grünitz (43) ist neuer Entwicklungsleiter bei Volkswagen Nutzfahrzeuge. Christian Senger (46) übernimmt dort zeitgleich die Entwicklungsabteilung Autonomes Fahren und MaaS/TaaS (Mobility-/Transportation-as-Sercice). Beide werden inhaltlich und organisatorisch sehr eng zusammenarbeiten und übernehmen die Aufgaben von Alexander Hitzinger, der zu Audi gewechselt ist. Kai Grünitz und Christian Senger berichten direkt an Vorstandschef Carsten Intra.

Kai Grünitz ist seit 24 Jahren im VW-Konzern in verschiedenen Funktionen in der Entwicklung und im Management tätig. Nach seiner Vorstandsassistenz in der Entwicklung von Skoda kam er 2012 zu Volkswagen Nutzfahrzeuge und verantwortete im Generalsekretariat das Thema Unternehmensplanung. Zwei Jahre später übernahm der diplomierte Maschinenbauer und Wirtschaftsingenieur die Leitung Mechatronische Fahrwerksysteme und in Folge weitere Funktionen in der Nutzfahrzeugentwicklung. Seit Anfang des Jahres arbeitete Kai Grünitz als CTO Autonomous Vehicle & T7.

Christian Senger (46) übernimmt die Entwicklungsabteilung Autonomes Fahren und MaaS/TaaS (Mobility-/Transportation-as-Sercice).
© Foto: Volkswagen AG

Christian Senger ist ebenfalls diplomierter Maschinenbau-Ingenieur. Er leitete die Baureihe e-Mobility der Marke VW und war damit verantwortlich für den Modularen Elektrobaukasten MEB und für die Fahrzeuge der ID-Familie. Vor seiner Tätikeit für Volkswagen war Senger in verantwortlichen Funktionen bei verschiedenen Unternehmen tätig. Dazu gehörten unter anderem die Leitung des Bereichs Systems & Technology der Continental Automotive GmbH und die Leitung des Bereichs Produktkonzepte, Energiemanagement sowie Entwicklung Gesamtfahrzeugkonzepte der i-Baureihen bei BMW.

Neue Aufgabe nach überraschender Abberufung

Zuletzt war Senger bei Volkswagen CEO der Car-Software-Organisation, in der unter anderem ein eigenes Betriebssystem für alle Fahrzeugmodelle des Konzerns, eine automobile Daten-Cloud und eine neue Elektronikarchitektur entstehen sollen. Diese Aufgaben hatte Konzernchef Herbert Diess im Sommer an Audi-Chef Markus Duesmann übertragen - dieser verantwortet die übergreifenden Technik- und IT-Themen.

Nach der überraschenden Abberufung hieß es, für Senger werde eine neue Position im Konzern gesucht. Das autonome Fahren im engeren Sinne ist bei VWN angesiedelt, wo Senger jetzt seine Arbeit zu diesem Teilbereich fortsetzen soll. Volkswagen kooperiert auch mit dem US-Autobauer Ford - bei dessen Tochter Argo AI, spezialisiert auf Künstliche Intelligenz, wollen sich beide Unternehmen die Entwicklungskosten teilen. Außerdem sind gemeinsame Fahrzeugprojekte mit Ford geplant, für die Grünitz zuständig ist. (ampnet / dpa)


- Anzeige -

Artikel jetzt ...

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Kommentar
Mehr zu VW
Mehr zu VW
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten