250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Rassismusvorwurf: Audi kündigt russischer Markenbotschafterin

Rassismusvorwurf
Audi kündigt russischer Markenbotschafterin
Instagram-Profil von Xenia Sobtschak: Die russische Fernsehmoderatorin forderte 2018 Wladimir Putin bei den Präsidentschaftswahlen heraus.
© Foto: Screenshot

Die TV-Moderatorin und politische Aktivistin Xenia Sobtschak soll sich auf ihrem Instagram-Profil kritisch zur Anti-Rassismus-Bewegung "Black Lives Matter" in den USA geäußert haben.

Audi trennt sich mit sofortiger Wirkung von seiner russischen Markenbotschafterin, der Fernsehmoderatorin Xenia Sobtschak. Anlass sind mutmaßliche rassistische Äußerungen. "Die uns heute bekannten Vorkommnisse sind für uns inakzeptabel", sagte der Leiter Integrität, Compliance, Risikomanagement, Werner Neuhold, am Mittwoch auf Anfrage. Audi lehne "jegliche Form von Rassismus und Diskriminierung strikt ab". Sobtschak ist im Westen vor allem durch ihre Kandidatur bei der Präsidentenwahl 2018 bekannt.

Zuvor hatte das Magazin "Business Insider" über die Kündigung berichtet. Sobtschak soll sich demnach auf ihrem Instagram-Profil kritisch zu den Anti-Rassismus-Protesten der Bewegung "Black Lives Matter" in den USA geäußert haben.

Laut Audi wollte man sich bereits vor den aktuellen Vorfällen von Sobtschak trennen, da diese zunehmend polarisiert habe. Eine mündliche reguläre Kündigung des Vertrages sei bereits am 16. Juni erfolgt, angesichts der jüngsten Äußerungen habe man nun am Mittwoch die fristlose Kündigung versandt. Audi hatte acht Jahre lang mit Sobtschak zusammengearbeitet. (dpa)

Artikel jetzt ...

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Kommentar
Mehr zu Audi
Mehr zu Audi
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten