Array Relaunch von Händlerportal und Angebot: Auto1 FinTech geht in die Offensive - autohaus.de
250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Relaunch von Händlerportal und Angebot: Auto1 FinTech geht in die Offensive

Relaunch von Händlerportal und Angebot
Auto1 FinTech geht in die Offensive
Die AUTO1 FT GmbH bietet Finanz- und Versicherungsdienstleistungen für Autohändler auf einer Plattform.
© Foto: AUTO1 FT GmbH/picture alliance/FrankHoermann/SVEN SIMON

Nach turbulenten Monaten hat das Fintech seine Angebote und Leistungen neu ausgerichtet. Bei der Zwischenfinanzierung von Gebrauchtwagen für die Händler arbeiten die Berliner jetzt mit der Solaris Bank zusammen.

Nach der Trennung von der Auto1 Group will die Auto1 FT GmbH mit einem überarbeiteten Portfolio wieder durchstarten. Neben einem Relaunch des Händlerportals habe man sein Angebot für die Zwischenfinanzierung von Gebrauchtwagen für die teilnehmenden Händler neu ausgerichtet, wie das Fintech-Unternehmen am Donnerstag in Berlin mitteilte. Hierfür kooperiere man mit der Solarisbank AG.

Über die Plattform von Auto1 FinTech können Kfz-Händler einen unverbindlichen Finanzierungsrahmen zum An- und Verkauf von Gebrauchtfahrzeugen anfragen. Dadurch können sie etwaige Finanzierungslücken schließen und die Liquidität verbessern. Als lizensiertes Kreditinstitut vergibt die Solarisbank – nach positiver Entscheidung – die Darlehen an die entsprechenden Betriebe.

Ziel der Neuausrichtung sei es, die Prozesse für die Vermittlung der Finanz- und Versicherungsdienstleistungen noch konsequenter zu digitalisieren und noch durchgängiger zu gestalten, erklärte CEO Taimur Andre Rashid. "Die komplette Schließung beispielsweise von Kfz-Zulassungsstellen während der Corona-Krise hat gezeigt, wie wichtig es ist, neben den klassischen Abläufen auch digitale Kanäle für das Gebrauchtwagengeschäft nutzen zu können, um für die teilnehmenden Händler mehr Handlungsoptionen zu schaffen, damit sie krisenfester agieren können."

Rollout mit Pilotgruppe

Das Unternehmen plant den Rollout seiner neuen Angebote und Leistungen zunächst mit einer Gruppe ausgewählter Händler. Der Start erfolgt mit dem Hauptprodukt, dem individuellen Finanzierungsrahmen. Dieses werde in den nächsten Wochen und Monaten allen rund 1.000 Partnerhändler zur Verfügung gestellt, hieß es.

Der Relaunch sei erst der Anfang, betonte Rashid. "Wir arbeiten an einer Vielzahl von innovativen Produkten für unsere Partnerhändler. Der Fokus: Die von uns vermittelten Finanz- und Versicherungsdienstleistungen sollen über das 'My Fintech Portal' für alle teilnehmenden Gebrauchtwagenhändler unkompliziert, digital und direkt zur Verfügung stehen."

Die Auto1 Group, Europas größter Gebrauchtwagenhändler und Milliarden-Start-up, hatte das Fintech 2017 an den Start gebracht (wir berichteten). Wenig später stiegen unter anderem die Schwergewichte Deutsche Bank und Allianz. Mittlerweile agiert das Unternehmen unter der Führung einer Beteiligungsgesellschaft unabhängig am Markt. Laut der Online-Plattform "Finance Forward" erfolgte der Split mit den bisherigen Joint Venture-Partner Auto1 im März dieses Jahres. Hintergrund war nach Informationen von "Finanz-Szene.de" ein heftiger Streit zwischen den Anteilseignern. Gegen die Kündigung des Kooperationsvertrags zog Auto1 FT schließlich vor Gericht, wie "Business Insider" im Juli meldete. (rp)


- Anzeige -

Artikel jetzt ...

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten